Die Terrorsenioren – Mit dem Rollator auf Raubzug

Die Terrormeldungen werden auch immer blödsinniger. Derzeit behauptet die Lügenpresse (Rundfunk eingeschlossen) ja, dass ein etwa 60jähriges RAF- Trio sich erneut auf Raubzug befindet. Na dann macht mal schnell das Celler Loch zu, damit die nicht ausbüchsen, wenn Ihr sie erst mal habt

Symbolbild - Diskrete Schießübungen im eigenen Wohnzimmer

Symbolbild – Diskrete Schießübungen im eigenen Wohnzimmer

Mit der Gehhilfe zur Gehaltsaufbesserung, aktiv bis ins hohe Alter oder mit Bankraub in den Urlaub, so oder ähnlich könnte man die neuesten Terrormeldungen übertiteln. Drei gesuchte RAF- Terroristen sollen gestern nach mehr als 30 Jahren Pause wieder aktiv geworden sein und bei Bremen einen Geldtransporter übefallen haben. Es soll sich hierbei um Ernst-Volker Wilhelm Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette gehandelt haben. Woher die das wissen? DNA- Spuren. Die gab es zwar noch nicht zu Baders und Meinhoffs Zeiten, aber ein ermittelnder Beamter muss wohl auf die clevere Idee gekommen sein, die alten Tatortspuren von damals mit DNA- Mustern von heute zu vergleichen.

Verdeutlichen wir uns das doch bitte einmal. Herr Staub ist 61 Jahre alt und Frau Klette hat auch schon beachtliche 57 Lebensjahre angehäuft. Das Nesthäkchen ist zweifelsohne der Herr Garweg mit gerade einmal 47 Lenzen. Und die sollen jetzt auf einmal wieder aktiv werden und sich ihre Altersversorgung mit der Waffe in der Hand sichern? Herr Staub dürfte seine beiden Hände während des Überfalls vermutlich am Rollator gehabt haben, um sicher stehen zu können, weshalb er wohl als Kämpfer ausfällt. Genau, wohl. Wohl ist das kleine Zauberwörtchen, das sich in so gut wie allen Überschriften zu diesem Thema findet, damit den Autoren nicht der eigene Schwachsinn um die Ohren fliegt.

RAF-Terroristen verübten wohl weiteren Überfall (NDR)

RAF-Terroristen wohl für weiteren Überfall(t-online)

RAF-Terroristen verübten wohl auch Überfall im (Süddeutsche Zeitung)

Ex- RAF-Terroristen verübten womöglich weiteren (derwesten)

Es scheint ‚wohl‘ so zu sein, dass die Redakteure, die sich hinter diesem Unsinn verbergen, sich ihrer Sache ‚wohl‘ so sicher nicht waren. Und so haben sie sich zu ihrem eigenen ‚Wohl‘ ein wenig abgesichert. Wird ‚wohl‘ so sein, vielleicht auch nicht. Man stelle sich das einmal vor: Da stürmen drei grenzletale Ureinwohner mit Schnellfeuergewehren und einer Panzerfaust bewaffnet auf klapprigen Beinen nicht nur einen Geldtransporter, nein, auch für den Überfall am 28. Dezember auf einen auf einen weiteren Geldtransporter in Wolfsburg/ Nordsteimke vom Ende letzten Jahres werden sie verantwortlich gemacht. Und zu einem Überfall vom Juni 2015 gäbe es erstaunliche Parallelen. Da kommt man auf seine alten Tage ganz schön ins Schwitzen, bei dieser hohen Schlagzahl an Außeneinsätzen.

Erstaunlich auch, dass die drei Gesuchten während der letzten 35 Jahre nicht ein einziges mal aufgefallen waren, trotz Rasterfahndung, Schleppnetzfahndung und Totalüberwachung. Jeder muss mal zum Arzt oder zum Zahnarzt. Jeder muss mal seinen Perso verlängern lassen, bevor es unnötig teuer wird. Bei welcher Krankenkasse waren die eigentlich versichert? Machen die das auch anonym? Hatten die kein Auto und sind zu Fuß hinter den gepanzerten Transportern hergerannt? Oder was sonst haben sie den TÜV- Prüfern während des letzten Vierteljahrhunderts erzählt? Oder der Zulassungsstelle? Oder der KFZ- Versicherung. Oder ihrer Bank? Hatten die alle ihre fälschungssicheren Ausweise gefälscht bezogen? Oder ihre Gesundheitskarte mit Lichtbild?

Mag sein, dass man den Vermieter durch einen falschen Namen hinters Licht führen kann. Die Bank, von deren Konto die Miete überwiesen wird, will hingegen vor jeder Kontoeröffnung den Ausweis sehen. Und der hat sich seit den 70er Jahren mehrmals verändert. Damals noch ein faltbarer Ausweis wurde daraus bereits ab dem 01.11.2010 ein Ausweis im Scheckkartenformat. Mit den Biometriedaten des Inhabers, damit er nicht von bösen Terroristen gefälscht werden kann. Und das alles haben die drei mit links hinbekommen und nebenher auch noch ein paar Geldtransporter klargemacht, für die Altersrente.

Was sagt uns das? Nun, es bedeutet schlicht und ergreifend, dass da gewissen Leuten der A…. auf Grundeis geht. Die Masse der Menschen hat begonnen, aufmerksam zu werden, das große Erwachen hat begonnen. Menschen die wach sind und kritisch hinterfragen, sind absolut demokratieuntauglich. Und jetzt wachen die auch noch auf der ganzen Welt gleichzeitig auf. Da hilft nur eines, Angst. Wer Angst hat, denkt nicht viel. Zugleich gilt, dass sich die Intelligenz umgekehrt proportional zur Größe der Masse verhält. Je mehr Menschen mit gleicher Meinung sich auf einem Haufen finden, desto dämlicher sind sie.

Wenn nun also flächendeckend Angst verbreitet wird, dann vor allem, um die Menschen abzulenken von den tatsächlichen Problemen, die uns real bedrohen. Darum die Anschläge in Paris, die Sauerlandattentäter, die nie geattentatet haben, das Damoklesschwert eines dritten Weltkrieges, welches ständig über unseren Köpfen schwebt, darum die Flüchtlingsschwemme und die Silversterübergriffe. Wir sollen uns vor Angst in die Hosen machen, anstatt klar zu denken. Und da das damals mit der RAF- Panik wirklich gut funktioniert hat – die ganze Nation erzitterte aus Angst vor Bombenattentaten, die niemals stattfanden, außer durch den Verfassungsschutz, wie beim Oktoberfest oder dem gesprengten Untersuchungsknast in Celle – versucht man heute, diesem abgelutschten Bonbon noch etwas Geschmack zu entlocken. ‚Wohl‘ mit eher mäßigem Erfolg.

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Die Terrorsenioren – Mit dem Rollator auf Raubzug

  1. monopoli schreibt:

    Hat dies auf monopoli rebloggt und kommentierte:
    Ja das hab ich auch gedacht…

  2. Salatski schreibt:

    „Je mehr Menschen mit gleicher Meinung sich auf einem Haufen finden, desto dämlicher sind sie. “

    Diese Ansicht ist antihuman, sie dichtet dem Menschen eine unüberwindbare Schwäche an, die aber nicht existiert.

    Wenn 100.000 Menschen gleichzeitig am selben Ort für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit demonstrieren, sind sie dann dumm? Und werden sie dümmer, wenn es 500.000 werden?

  3. Jörg schreibt:

    Übrigens: Wenn das Umgekehrte gemacht wird, wenn nämlich Schäuble/Merkel unsere Staatskasse(!) plündert und die Banken 285 Milliarden Euro geschenkt bekommen, sagt keiner in unseren Medien was!
    Diese 285 Milliarden Euro waren den Aktionären der deutschen Banken 2009-2011 („Lehman Brothers“) in den Rachen geworfen hat. Ohne Notwendigkeit hatten Schäuble & Co den Aktionären 285(!) Milliarden Euro aus der Staatskasse geschenkt. Siehe dazu https://www.youtube.com/watch?v=5B8DwyWLPE8 an der Stelle „0:36“.

    Dieser Raubzug zugunsten der Benken war aber völlig unnötig: Auch z. B. die USA und die Schweiz hatten nach 2009 mit erheblichen Geldern aus der Staatskasse einen „bank run“ verhindert. Aber: Die USA und die Schweiz ließen sich sämtliche Gelder in den darauffolgenden Jahren vollständig von den Banken zurückzahlen. Daß Schäuble/Merkel dieses Geld nicht ebenfalls zurückforderten ist ein Skandal ohne gleichen! Ein Skandal übrigens, der praktisch nirgendwo auch nur ansatzweise diskutiert wurde (abgesehen von Gysi).

    Diese völlig ungerechtfertigte Verschleuderung von Staatsvermögen zum Wohle von Banken-Eigentümern hat nichts mit den Tugenden einer „“schwäbischen Hausfrau“ zu tun!
    Übrigens: Nicht nur in Deutschland war dies so. Auch von den Regierungen in Irland, Spanien und (jetzt) Griechenland hat die EZB (nebst der Bundesregierung!!) stets eine Schutz der Banken-INHABER – und nicht der Bankkunden – erzwungen!

    Noch was:
    Warum beichten die Lügenmeidein immer so einheitlich? Zumindest für die Druckmedien hat Volker Pispers das mal recherchiert – siehe: https://www.youtube.com/watch?v=WqW0sfm0Dbg . Auf die Presse kommt Pispers bei diesem langen (aber sehr hörenswerten!) Vortrag ab 1:17.

    Apropos Pispers: Fällt Euch auch auf, daß krische Kabarettisten wie Pispers und „Die Anstalt“ im Fernsehen kaum noch zu sehen sind und statt dessen solche Regimetreuen Typen wie diese eklige „Nuhr“ oder die völlig unpolitische Kebekus Woche für Woche ihre Sendung bekommen?

  4. Jörg schreibt:

    … dann werden wir in Kürze auch erleben, daß der klebrige Herr Kleber vom ZDF mit zittriger Stimme ins Publikum raunen wird: Entsetzliches sei nun passiert! Nun habe sich auch der fürchterliche „Göttinger Mescalero“ wieder gemeldet und „klammheimliche Freude“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Göttinger_Mescalero) über die Banküberfälle der RAf-Senioren bekundet!

  5. Helga schreibt:

    Soweit ich mich erinnere kam am Mittwoch 20.1-2016)-Abend die Meldung dazu in den mdr-Nachrichten.
    Am Donnerstag (21.1. 2016) fand ich im Zug eine liegengelassene Zeitung (Vogtlandpresse oder so ähnlich). Da war ein Artikel zu den ehemaligen RAF-Leuten drin, der mehr als eine halbe Zeitungsseite ausmachte!
    Ich habe den nicht gelesen, weil mir das sowieso so herbeizitiert vorkam.
    Ich denke aber, daß so ein langer, ausführlicher Artikel nicht innerhalb der letzten 12 Stunden geschrieben sein kann.
    Deutet daß nicht eher auf eine zentrale großgeplante Ablenkung hin?

  6. Rote Socke schreibt:

    Was heißt, mit 61 am Rollator? Eh! Das ist keine Frage des Alters! Ich BIN [fast] 61… Aber ansonsten – volle Zustimmung. Dümmer geht’s nümmer.

  7. BlueDelta schreibt:

    Exzellent! Gut (v)erfasst!
    Ich hatte die gleiche substanzielle Empfindung, als ich vom Bogenschlag zu dieser RAF-Buchstabenkombination gehört habe und es als erbärmlichen Versuch der emotionalen „Gefangennahme“ durch Angst speziell für Personen, die diese Zeit persönlich miterlebt haben, enttarnt. Ich habe gleich fassungslos und angewidert den Kopf geschüttelt und ein mentales „Mit mir aber nicht ihr Menschenverachter“ dagegen gesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s