Man schämt sich, Deutscher zu sein

Als wäre unsere Vergangenheit nicht schon problematisch genug, ziehen unsere Politiker den Ruf dieser Bevölkerung erneut in den Dreck

NazisKommentar – Schauen wir zurück. Sechs Millionen Tote unter den Juden. 27 Millionen Tote unter den Russen. Dazu noch Franzosen, Polen, Österreicher, Italiener, Spanier und und und. Insgesamt 60 bis 70 Millionen Todesopfer. Und heute? Deutsche Politiker verhelfen ukrainischen Nazis an die Macht. Wieviele Menschen im Donbass bereits ums Leben gekommen sind und noch sterben werden, wird die Geschichtsschreibung des Siegers bestimmen und das wird nicht die unsere sein. Weitere Tote auch im strangulierten Griechenland. Offiziell starben dort bislang etwa 2500 Menschen an der mangelnden Gesundheitsversorgung. Tatsächlich dürften es mehr sein, die vielen Selbstmorde nicht eingerechnet. Und wer führt die Troika an? Deutschland. Das war bereits Bail In in Zypern so und auch dort geschahen und geschehen Suizide. Dazu dieser vorauseilende Kadavergehorsam gegenüber einer wirklich zutiefst kriminellen Großmacht, die ohne jegliche Skrupel um die Erlangung Weltherrschaft ringt. Bislang sind sie damit zum Glück gescheitert, zu groß ist der weltweite Widerstand. Ein weiteres Kapitel der Menschheitsgeschichte schickt sich damit an, zu Ende zu gehen.

Wir erleben an den Schalthebeln politischer und wirtschaftlicher Macht eine Negativauslese nie zuvor gewesenen Umfangs. Dies ist eine Zeit für Arschlöcher, nicht für Schöngeister und Menschen mit Anstand im Leib. Eine Zeit, in der der größte Abschaum nach oben gespült wird von Mächten, die sich bei der kommenden Drecksarbeit die Hände nicht schmutzig machen wollen. Es ist die Zeit der Männer und Frauen fürs Grobe. Aber meine alte Tante hat den zweiten Weltkrieg überlebt und ihr Fazit zu Nazis lautet: „Erst kommen sie, dann machen sie einen fürchterlichen Lärm, und dann sind sie ganz schnell wieder weg.“

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Wütendes abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Man schämt sich, Deutscher zu sein

  1. Einar Schlereth schreibt:

    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Außerdem würde ich seine Werke zur Sexualität empfehlen. Bald 100 Jahre or unserer Zeit!

  2. Widerstand schreibt:

    „Die ganze nationalsozialistische Agitation ist ein dauernder Appell an den inneren Schweinehund im Menschen“; der NSDAP sei damit zum ersten Mal „in der deutschen Politik die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit gelungen.“
    Kurt Schumacher

    Dich trifft (allerhöchstvermutlich) keine Schuld am 2. WK, aber dein Schweigen macht dich Mitschuldig am 3..

    • Ich will nicht merkeln! schreibt:

      Was können wir armen Untertanen tun, um den 3. WK zu verhindern?

      Wir kriegen doch ständig von oben vorgemacht, wie es abläuft.
      Was ändert es also, wenn mal hier und da ein paar Leute auf die Straße gehen, aber unsere (???erwählten???) „Volksvertreter“ das ganze AUS-sitzen, zur Tagesordnung (Passivität) übergehen und sich um des „wahren“ Volkes Stimme einen Kehrricht scheren.

      Wenn „Merkeln“ das Jugendwort des Jahres sein soll, dann sollten doch genügend Leute ge-MERKT haben, was da oben passiert (bzw. eben nicht passiert).

      Deshalb frage mich ernsthaft, warum immer wieder solche „Koryphäen“ zu unseren „Vertretern“ ge-MACHT werden. NUR an der Dummheit der „Intelligent Crowd“ sollte es also nicht liegen, denn so dumm scheint diese ja gar nicht zu sein??!
      Ist es wirklich so: „Wie der Herr, so das Gescherr“?
      Sind „wir“ einfach nur kleine Merkeler, von klein auf dazu erzogen?
      Denn es gäbe ja durchaus potentielle (vielleicht sogar tatsächliche??) Alternativen (ich meine nicht die „Grünen“, sondern Leute vom Schlage eines Gysis).

      Klar, wenn 50% der Leute nicht wählen gehen, haben die Dummen natürlich noch leichteres Spiel.
      Im Ernst: vielleicht schützt Dummheit ja vor dem „Passivitäts-Virus“? Dann gute Nacht!

      Also kommt Leute:
      Einmal alle paar Jahre wählen zu gehen, UND das Kreuzchen endlich nicht mehr bei den etablierten Verrät…, äh -tretern zu machen, sollte doch trotz anerzogener Passivität drin liegen??!!!!
      Es gibt sie noch, die Leute, die womöglich sogar was (Konstruktives) tun würden. Man müsste ihnen bloß mal ne Chance geben…

  3. jeanette schreibt:

    ich habe mich belesen und ziehe mir die jacke mit der „kollektiv schuld“ nicht an. bei mir funktioniert das nicht. kann nur jedem raten die genau darauf ausgerichtete propaganda der schuldgefuehle in zukunft einfach zu ignorieren.

  4. Platon schreibt:

    Um das immer wiederkehrende Phänomen des Faschismus, das vor allem keineswegs auf eine einzelne Nation beschränkt sein kann, richtig zu verstehen, dafür ist dieses sehr wertvolle Buch sehr hilfreich: „Wilhelm Reich – Massenpsychologie des Faschismus“. Einst geschrieben unter dem Eindruck des damals gerade beginnenden Faschismus im Nazistaat, kam es 1933 leider zu spät, um noch einen breiteren Leserkreis finden zu können. Und nach dem Krieg war natürlich eher die Verdrängung der Vergangenheit angesagt als die Beschäftigung mit dem Grauen des Faschismus. Dieses Standardwerk über den Faschismus und seine Ursachen wird aber heute endlich wieder neu aufgelegt. Es ist auch über Amazon zu bekommen. Ich kann jedem Wahrheitssuchenden nur empfehlen, dieses geniale Buch zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s