MH17 – Macht endlich den Mund auf

Jetzt mal Butter bei die Fische, aber pronto. Die bisherigen Untersuchungsergebnisse zum Absturz von MH 17 sind ein einziger Witz. Die Welt schweigt betroffen und alle Fragen sind offen

Jede zweite Schuld setzt eine erste Schuld voraus
Ralph Giordano

BeichtgelegenheitKommentar – Was soll der Blödsinn? Die qualmenden Trümmer von Flug MH 17 hatten den Erdboden noch nicht erreicht, da stand der Schuldige bereits fest. Russland, wer sonst. US- Münchhausen John Kerry behauptete zu diesem Zeitpunkt steif und fest, dass die Schuld bei Putin läge. Dann wurde mit Einverständnis der EU- Granden die dritte Sanktionsstufe gegen Russland eingeleitet, die sich zugleich auch als Eskalationsstufe und Bumerang entpuppte. Seither schweigen sich die Medien, die lautstark gegen den Kreml gestänkert hatten, betulich aus über die Verursacher des Absturzes. Mittlerweile jedoch hat die Öffentlichkeit zu Recht eine ganze Reihe von Fragen.

Weshalb wich der Flug von der vorgesehenen Flugroute ab und warum hatte der Pilot über der Absturzstelle noch versucht umzukehren? Warum wurden im Anschluss an den Abschuss sofort die Funkaufzeichnungen zwischen dem Fluglotsen und dem Piloten von MH 17 beschlagnahmt. Wo befinden sich diese jetzt und warum werden sie nicht endlich veröffentlicht. Und warum rücken die Russen die Protokolle nicht heraus. Niemand kann mir vormachen, die hätten dieses Gespräch nicht aufgezeichnet. Zu gering ist die Entfernung der Funkwellen zum Nachbarland und spätestens seit Februar dieses Jahres wird dort generell alles aufgezeichnet. Warum wurden die Mitarbeiter der OSZE zunächst durch massiven Beschuss der Absturzstelle von der ukrainischen Armee daran gehindert, die Wrackteile zu untersuchen? Warum verzichteteten sie dann, als die Bahn frei war, von sich aus auf eine entsprechende Untersuchung? Wie kommt es, dass niemand die Idee hatte, sämtliche Wracktrümmer zu bergen, um sie genauer unter die Lupe nehmen zu können? Die Wrackteile liegen bis heute auf dem Acker herum.

Und wo zum Teufel kommen die Einschusslöcher im Rumpfteil der Maschine her? Warum gab es bei keiner der Leichen Anzeichen von Blut? Warum lagen die Leichen, die auf der Straße gelandet waren, anstatt in einer Blutlache in einer Lache aus einer farblosen, chemisch riechenden Flüssigkeit? War das etwa Formaldehyd? Warum war die eine Hälfte der Toten unbekleidet, die andere hingegen nicht? Warum befanden sich die Leichen in unterschiedlichen Verwesungsstadien, wenn doch alle gleichzeitig ums Leben kamen? Warum enthielten die Handies der Toten nur Bilder, die nicht älter als bis zum Jahr 2013 datiert waren? Und wo um alles in der Welt bleiben die Aufrufe der Angehörigen, die ja wohl ein gesteigertes Interesse an der Aufklärung des Falles haben müssten? Warum hat bis heute, sieben Wochen danach, noch immer keine offizielle Gedenkfeier stattgefunden?

Warum wurde am achten August hinter verschlossenen Türen ein Schweigeabkommen getroffen zu den Ermittlungsergebnissen und warum ist in diesem Geheimabkommen neben Holland, Belgien und Australien ausgerechnet die Ukraine Teil des Schweigebündnisses? Immerhin steht die Ukraine im Fokus der Ermittlungen. Nun jedoch kann der Hauptverdächtige per Veto die Aufdeckung seiner Mitschuld an dem Abschuss verhindern. Warum moniert niemand gegen diese Absurdität? Warum sind beide Flugschreiber nach Londen abgewandert und warum rücken die Briten nicht endlich mit den ausgelesenen Daten heraus. Warum waren keine russischen Luftfahrtexperten bei den ihnen wohlgesonnenen Volksmilizen, als diese die beiden Schreiber noch bewachten, um sich ebenfalls in den Besitz der Daten zu bringen? Oder waren sie es doch und halten nun die Daten als Druckmittel zurück? Und wenn ja, warum? Denn kein Angeklagter lässt sich ohne zwingenden Grund daran hindern, entlastende Beweise auf den Tisch zu legen.

Warum drohen europäische Politiker bereits erneut mit Sanktionen gegen Russland und gestehen gleichzeitig, dass definitiv keine Beweise für eine Mitschuld Russlands existieren? Und warum, verdammt nochmal, nehmen unsere Flachpfeifen im Parlament nicht endlich die bereits verhängten Sanktionen zurück, wenn schon keine Beweise vorliegen, um die Situation zu entspannen und unsere betroffenen Obst- und Gemüsebauern nicht noch mehr in die roten Zahlen zu schubsen. Immerhin waren mit dieser Schuldthese die Sanktionen überhaupt erst begründet worden. Und vor allem wollen wir endlich wissen, mit welchen Druckmitteln Washington europäische Politiker unter Druck setzt, damit diese komplett irrsinnige und eigenschädliche Maßnahmen wider besseren Wissens erlassen? Seit 2008 kaspern diese Torfnasen wie wild herum, um die europäische Wirtschaft irgendwie zu retten, und was sie mit den Händen aufgebaut haben, reißen sie jetzt wieder mit dem Arsch ein. Ne mal ehrlich, langsam wird mir das hier zu blöd. Weckt mich, wenn’s vorbei ist.

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, False Flag, Gefahren im Alltag, Nachdenkliches, Politisches, Terror, Verschwörungen, Wütendes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu MH17 – Macht endlich den Mund auf

  1. J€$\/$ schreibt:

    Obama nennt die Schuldigen der MH-17 Katastrophe(cut).

    http://www.file-upload.net/download-9553415/Obama_mh17.mp4.html

  2. sunrose schreibt:

    Für mich sieht das ganze Theater der letzten Wochen sowieso wie eine Art kalter Krieg aus. Bin gespannt, wo das hinführt…

  3. J€$\/$ schreibt:

    Ja! Ich glaube die Lüge vom 11. September.

  4. walterfriedmann schreibt:

    Hat dies auf Europapolitik rebloggt und kommentierte:
    Ukraine – MH17

  5. saschirulo schreibt:

    Hat dies auf Ohne Armut Leben rebloggt und kommentierte:
    Jeden Montag 19 Uhr in über 100 deutschen Städten.
    MUNDAUFMACHEN!!! Friedenswachen!!!

  6. Johnson schreibt:

    Was wäre denn, wenn das alles eine einzige Lügengeschichte ist und das gar kein offizieller Flug war, der irgendwelche Passagiere von A nach B bringen sollte? Irgend ein Flugzeug wird mit Leichen bestückt und per Autopilot losgeschickt. Ist ja heutzutage alles möglich. Und irgend eine Spezialeinheit holt den Flieger runter. Wenn man das halbwegs geschickt anstellt, könnte es vielleicht sogar so aussehen, als ob der eigene Feind das Flugzeug abgeschossen hat und man kann den Abschuss quasi jedem beliebigen Gegner in die Schuhe schieben, in dem Fall Russland. Ich glaube das jetzt zwar nicht. Mir kam nur gerade die Idee, weil es hieß, die Leichen hatten unterschiedliche Stadien von Verwesung und waren teils nackt, teils bekleidet. Keine Ahnung, ob das aber stimmt. Auch das Alter der Handydaten kenne ich nicht. Wie gesagt, nur so eine Idee…

  7. rudolf fritz schreibt:

    Jede zweite Schuld setzt eine erste Schuld voraus
    Ralph Giordano
    Ein echter Giordano.
    -Und wo zum Teufel kommen die Einschusslöcher im Rumpfteil der Maschine her? –
    Da müsst ihr die Tagesschau/das Morgenmagazin sehen. Der „Luftfahrtexperte“ Hoerst
    Kläuser weiss das ganz genau. Sogar noch bevor der obskure Bericht veröffentlicht ist.
    Und der kleine Junge von Moderator lässt diesen Schwätzer ausreden!
    Was leisten eigentlich die sogenannten Aufsichtsgremien der Radio- und Fernsehanstalten?
    Sind die wirklich blöd oder sind sie korrupt, wenn sie solche Kriegstrompeten blasen lassen?

  8. Demut schreibt:

    Die Good Cop, Bad Cop Theorie ist finde ich am plausibelsten, USA, China , GB und Russland teilen sich die Welt untereinander auf. Und Europa, Asien und Afrika sollen brennen. Die wertvollen Teile der Ukraine (osten) geht in richtung Russland, der marode Teil der Ukraine an die EU, wow, tolles Geschäft (EU hilfen an die Ukraine zerstören die EU und stärken den Dollar). Die Chinesen sind so abhängig von der USA mit ihren US-Dollar Staatsanleihen. Und am ende können wir die Besatzung Europas nochmals 100 Jahre haben. Nicht zuvergessen den Wiederaufbau nach der Zertrümmerung der Welt.

  9. Sorry, aber welchen Grund sollten die Russen denn haben, den ZIVILEN Luftverkehr der Ukraine zu überwachen und aufzuzeichnen? Das würde billionen Rubel im Jahr kosten an Technik und Personal nur für den Fall, dass einmal in 100 Jahren ein Fall wie „MH17“ eintritt.

  10. Pingback: MH17 – Macht endlich den Mund auf | barth-engelbart.de

  11. jojo471160 schreibt:

    Tja, die welche am lautesten rufen hatten schon immer den meisten Dreck am Stecken.

  12. gunst01 schreibt:

    Alle sind verstrickt. Da kann sich keiner mehr der Wahrheit stellen, die so vielen gedient hat. Israel konnte ungestört im Gazastreifen vorgehen und der Westen hatte eine fliegende Lousitania. Zudem konnten Mayasia Airlines Aktien nach dem Vorfall äusserst günstig erworben werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s