Der Jahrhundertverlierer

Es sieht nicht gut aus für die Superweltmacht USA. Deren Einprozent- Establishment hat es sich in den letzten Jahren zu gut gehen lassen. Nun holt das Land die Wirklichkeit ein. Das ‚Project For A New American Century‘ (PNAC) ist vorbei, der Untergang scheint unvermeidlich

Dollar und Yuan im Stellungskampf

Dollar und Yuan im Stellungskampf

Solange der US- Dollar noch die führende Weltwährung ist, werden die USA weiterhin im Sattel sitzen und, schlimmer noch, andere Staaten in den Abgrund reißen. Einerseits durch ihre überblähte Armee, andererseits durch ihre wertlose Währung, die jeden Tag weiter an Wert verliert. Da auch China und Russland viele Milliarden an Währungsreserven in Form von US- Anleihen im Tresor lagern, müssen sie sich davor schützen. Während China den Amerikanern in den letzten Jahren mit 3,2 Billionen Dollar an Währungsreserven unter die müden Arme gegriffen hat, war Russland zurückhaltender. Inzwischen stehen die USA bei den Russen mit 529,4 Milliarden an Währungsreserven in der Kreide. In dem Maße, in dem der Dollar schmilzt, schmelzen auch diese Vermögensanlagen. Daher machen beide Länder inzwischen einen großen Bogen um den Dollar. Stattdessen lässt Putin verstärkt den Rubel rollen, vor allem über die Landesgrenzen Russlands hinaus. Westlich Währungen sind hingegen tabu.

China streut breiter und tauscht den Yuan gegen den Euro, das britische Pfund und den Yen. So ergänzen sich beide Staaten in ihrem Bestreben, den Dollar endlich aus der Welt zu schaffen. Eine weitere Strategie greift zudem. Seit Jahren schon, in den letzten Monaten jedoch verschärft, kaufen Russland und China Goldreserven auf. Dass die USA den Goldpreis in letzter Zeit massiv manipuliert und dadurch nach unten gedrückt haben, spielt ihnen dabei in die Hände. Der Plan dahinter ist ebenso simpel wie effizient. Durch die enorme Goldstabilität ihrer Währungen würden diese erheblich konvertierbarer in andere Währungen. So würden die beiden Währungen über kurz oder lang als Währungsreserven fungieren und den Dollar nach und nach ablösen. Gegen eine solch geballte Werthaltigkeit einer Währungen wären die USA mit ihrem inflationär produzierten 0815- Dollar machtlos. Denn die Staaten dieser Welt verfügen über ausreichend Klopapier, das ist nicht das Problem.

Russland, der Iran und Venezuela haben sich bereits darauf geeinigt, Öllieferungen bar und in Yuan zu bezahlen. Der Handel zwischen Yuan und Yen hat sich im letzten Jahr verdoppelt. Erst Anfang dieses Monats hat Indien sich dafür entschieden, Clearingleistungen in Yuan abzurechnen. Dank Nixons Aufhebung des Goldstandard 1972, aber auch dank Blütenben Bernankes wertlosem Dollarregen, steht Uncle Sam heute auf seiner Währung wie auf einem wackeligen Stuhl. Die Hände hinter dem Rücken gefesselt und einen Strick um den Hals, während China und Russland mit goldenen Sägen sich ein Stuhlbein nach dem nächsten vorknöpfen. In fünf bis zehn Jahren wird der Dollar aller Voraussicht nach Geschichte sein, vielleicht auch schon früher. Und wir hier in Europa? Wie der PRISM- Skandal enthüllt, sind wir für die USA keine Verbündeten, sondern nur Komplizen. Und da sonst niemand mehr mit Uncle Sam spielen will, wird er sich womöglich an unserem Kontinent gesundstoßen wollen. Das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA weißt zumindest in diese Richtung. Der Dollar jedenfalls wird über kurz oder lang von Weltleitwährung in einen der hinteren Ränge absteigen, gemeinsam mit den USA.

Die US- Administration weiß das und bereitet sich auf den unvermeidlichen Untergang vor. Die US- Army ist zwar die mächtigste Streitmacht auf Erden, zugleich jedoch auch die teuerste. Dennoch steigt deren Hoffnung auf einen präventiven Militärschlag gegen China und Russland in dem Maße, in dem Amerikas Stern sinkt. Die LetMePushTheButton- Fraktion gewinnt gerade an Boden im Senat, in Teilen des Kongresses und im Pentagon. Ein Bodenkrieg auf chinesischem Territorium wäre nach den Erfahrungen in Afghanistan und dem Irak der endgültige Untergang der USA. Daher wäre ein präventiver Atomschlag die wahrscheinlichere Variante. Die fertigen Pläne, zusammengefasst unter dem Namen ‚AirSea Battle‘, liegt bereits in den Tresoren des Pentagons bereit. Die Neocon- Neonazis haben inzwischen mit verstärktem Gegenwind aus dem Kongress zu rechnen, halten die Zügel jedoch nach wie vor fest in der Hand. Begriffsklärung: Was haben Neocons mit Neonazis zu tun? Nun, Faschismus ist die konsequenteste, aber auch inhumanste Umsetzung kapitalistischer Verwertungslogik. Darauf steuern wir zu. Und das Neo bezieht sich darauf, dass die ganzen Altnazis inzwischen nur noch mühsam die Suppe zum Mund bekommen. Aber die nachgezüchteten Finanzfaschisten sind gerissen haben leider bereits vor geraumer Zeit das Ruder an sich gerissen.

Auf die 310 Millionen Einwohnern Amerikas kommen sehr harte Zeiten zu. Dies ist wohl auch der Grund dafür, dass hunderte von FEMA- Camps mit Millionen fertig angelegter Gräber aus dem Boden schossen wie die Pilze. Dazu die passende Anzahl an Plastiksärgen, meterhoch auf großen Geländeflächen übereinander gestapelt. Amerikanische Behörden wie Polizei und Homeland Security wurden für Milliardensummen mit Dum Dum- Munition ausgestattet. Diese Hohlspitzgeschosse dienen nicht dazu, jemanden kampfunfähig zu schießen. Die kommenden Hungeraufstände in Amerika sind unausweichlich. Entsprechend brutal ist das Establishment dazu bereit, die eigenen Interessen zu schützen. Kurzum die USA bereiten sich vor auf eine Zeit, in der sie nur noch einen Bruchteil ihrer jetzigen Bevölkerung werden ernähren können. Der Rest muss halt weg. Das Leben ist Freude, der Tod ist Friede.

Quellennachweis und weiterführende Links:

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Finanzpolitik, Kriege, Politisches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der Jahrhundertverlierer

  1. daopan schreibt:

    Keine Ahnung, aber irgendwie habe ich das Gefühl, daß nicht nur die USA diese Art von Entwicklung durchmachen wird, sondern viele weitere Länder auch. Kanada und Mexiko sind mit im Boot, ebenso kann ich mir Australien, Neuseeland und England ebenfalls in diesem Kontext vorstellen. Die EU wird vermutlich ebenfalls diesen Weg gehen, wenn sie nicht vorher zerbricht, doch ich denke daß man den Euro-Staubsauger so lange am Laufen halten wird, bis man diesen Vorgang auch bei uns nicht aufhalten kann.
    Hoffentlich stehen die Menschen endlich gemeinsam auf und sprechen mit einer Stimme, doch angesichts der Spaltung, die im kleinsten jeden Tag auf´s Neue erfolgt und die Menschen trennt, sehe ich darin schwarz.
    Wie diese beiden gesteuerten und aus dem Schwachsinn erwachsenen Weltkriege glaube ich so langsam immer mehr, daß das Vertrauen der Menschen untereinander schüttern soll und erneut spalten spalten soll, um den Egoismus der Menschen noch weiter zu steigern. Aber nur gemeinsam kann man die Elite der oberen 10.000 besiegen, in dem man zusammen steht, miteinander redet, und Aktionen startet, welche die Gemeinschaft stärkt.
    Und wenn es nur der Aufbau von Regierungen und autonom lebefähigen Gemeinschaften sind, darauf könnte man aufbauen und anderen ein Beispiel geben.

  2. Wir dürfen gespannt sein, ob nicht die Bevölkerung quer durch alle Schichten erkennen, was da für ein Spiel gespielt wird. Es riecht jedenfalls nach Bürgerkrieg. Die Waffen werden die Bürger so einfach nicht im eigenen Land strecken, vermute ich …

  3. winfried schreibt:

    Goldgeld ist eine Deflationsversicherung – der Zinseszins ist ein Umverteilung.
    googel: „nur ein buch als pdf“ – wer die Alternative kennen will!

  4. Solveigh Calderin schreibt:

    Möge den Mafiosis für den letzten Absatz bereits die Kraft fehlen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s