Zum letzten Mal Boston

In den USA existiert ein ganzes Firmengeflecht, welches sich auf die Planung und Durchführung von False Flag- Attacken im Auftrag der US- Regierung spezialisiert hat

dees cardhouseIn den zwei vorangegangenen Interviews mit dem Privatdetektiv Barry Jünemann war die offizielle Darstellung zum Attentat auf den Boston Maraton bereits anhand zahlreicher Fotobeweise als falsch entlarvt worden. Nun folgt das dritte und letzte Interview mit ihm zu diesem Thema, das erstaunliches ans Tageslicht bringt.

Die Hinweise verdichten sich erneut, dass besagter Anschlag inszeniert war. Involviert in das Anschlagsszenario sind neben einer Agentur für amputierte Schauspieler zudem eine Protesenfirma, eine Film- und Castingagentur und eine Filmproduktionsfirma. Noch ein letztes Mal 30 Minuten Ohrenschlackern zu diesem Thema, welches wir hiermit abschließen.

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter BürgerBaukasten, Gefahren im Alltag, Gegenöffentlichkeit, Jungle Drum Radio, Lachnummer des Tages, Politisches, Psychologie, Verschwörungstherorien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum letzten Mal Boston

  1. Pingback: Zum letzten Mal Boston | WIR Der ZeitBote Saarland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s