ALG II – Abschied von der Menschenwürde

Wer es bis zu Hartz IV geschafft hat, hat sein Ziel erreicht. Er wird nie wieder arbeiten müssen und darf alles haben, außer Besitz. Ein Lebenskonzept mit Stil, das zusehends Verbreitung findet

 

Konterfei Inge HannemannIn der Mitte ein Schreibtisch. Dahinter sitzt die Fallberaterin und davor – der Fall. Eine geeignete Beschreibung, denn wer immer auf diesem Stuhl zu sitzen kommt, hat bereits einen tiefen Fall hinter sich. Vieles wurde dem Fall bereits vermittelt. Perspektivlosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Mutlosigkeit, gekonnt kombiniert mit einer massiven Ichreduzierung. Nur eines wurde dem Fall nie vermittelt, ein anständiger Arbeitsplatz. Allenfalls ein Job, ein Minijob für ein paar Münzen, ein 1 Euro- Job oder ein 400 Euro- Job. Eine ordentliche Festanstellung sieht anders aus. Und die Fallberaterin? Sie ist genauso chancenlos wie ihr Fall, denn sie soll vermitteln, was es nicht gibt – anständig bezahlte Arbeit.

Warning SignalsEine einzelne aus diesen Heerscharen von Fallberatern- und Managern hat nun die Nase voll. Sie tritt an die Öffentlichkeit und redet. Sie erzählt von der Situation hinter den verschlossenen Türen der Jobcenter, oder war es nicht die ARGE, bzw. das Arbeitsamt? Viele Namen für ein und dieselbe Sache, nämlich für das fast komplette Versagen unserer sozialen Sicherungssysteme, unserer Gewerkschaften und unserer Arbeitsmarktpolitik. Nachdem Helmut Kohl 1982 durch einen Putsch an die Macht gekommen war, nachdem die CDU/CSU durch Bestechung von Abgeordneten ein fadenscheiniges Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt vom Zaum gebrochen hatte, entpuppte sich der dicke Pfälzer als Abrissbirne, ein Spitzname, der ihm bis heute anhaftet – auch wenn er es selbst nicht mehr merkt.

Inge Hannemann, die in Hamburg in einem der Jobcenter arbeitet, wird von ihren Kollegen als Nestbeschmutzerin wahrgenommen, weil sie schonungslos die Missstände hinter den Mauern deutscher Arbeitsämter aufdeckt und öffentlich kritisiert. Damit kann sie leben, sieht sich selbst eher als Whistleblowerin und pfeift auf die angefressenen Einwände von Kollegen, die sich von ihr öffentlich bloßgestellt sehen. Mutig deckt sie auf, prangert an und regt damit vielleicht sogar den einen oder anderen Kollegen zum Nachdenken an.

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter BürgerBaukasten, Gefahren im Alltag, Jungle Drum Radio, Nachdenkliches, Politisches, Psychologie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ALG II – Abschied von der Menschenwürde

  1. Elke T. schreibt:

    Das ganze ist mutmaßlich ein abgekartertes Spiel…Hannemann und Ralph Boes sind vermutlich Regierungsuboote um Hartz 4 Betroffenen leere Hoffnungen zu verkaufen….. Hauptsache das Hartz 4 System läuft noch weiter, das ist es worauf es ankommt. Das dort furchtbares passiert ist ja nicht erst seit hannemann und Ralph Boes bekannt….Denn das Hartz 4 System hebelt durch unterzeichnen des (handelsrechtlichen) Antrages auf SGB II Leistungen bereits die meisten Grund- und Menschenrechte aus. Der Antragsteller verzichtet durch unterzeichen freiwillig auf die mesten seine Grund- und Menschenrechte und ist damit einverstanden als Sklave gehandelt zu werden und gestattet der Firma Jobcenter Ihn durch Sanktionen foltertn zu dürfen….die gesetzliche aber gut versteckte staatliche Alternative ist das Soziokulturelle Existenzminimum gemäß GG Artikel 1 Absatz 1 i.V.m. GG Artikel 20 Absatz 1 und wird konkret durch die Sozialhilfe nach dem SGB XII in Verbindung mit dem Leistungskatalog SGB I § 28 umgesetzt und gewährleistet.. So hat es das Verwaltungsgericht Bayreuth in einem Urteil gegen das bayerische Ministerium für Arbeit und Soziales vor kurzem glasklar definiert. Nur weigern sich die Landratsämter derzeit noch (da Sie das Urteil in der Regel noch nicht kennen) dies umzusetzen. Diesem Mann habe ich diese guten Neuigkeiten für uns alle zu verdanken, der macht immer wieder Updates im Kommentarbereich und stellt auch viele seine aktuellen Schreiben dort ein und versucht gerade einen Präsidenzfall zu schaffen und der hat allein mehr Erfolge gegen Hartz 4 zu verzeichnen, als die Partei der Linken, Sozialverbände und die gegen Hartz 4 Foren zusammen, leider wird er aber auch von all denen ignoriert, weil er sich wohl auch kein Blatt mehr vor den Mund nimmt und tacheles schreibt, was wohl einigen nicht sehr gefällt, aber ich beobachte Ihn schon lange und ich bin schwwer beeindruckt, was der trotz all der Widerstämde immer noch bewegt…der hätte es verdient das man auch mal woanders über Ihn schreibt und Ihn auch unterstützt, was ich hiermit im Rahmen meiner Möglichkeiten gerade mache, hier der Link;
    http://www.nachrichtenspiegel.de/2012/11/07/hartz-iv-totet-weiter-in-dachau-wird-wieder-gestorben/
    Liebe Grüße
    Elke T.

  2. Pingback: ALG II – Abschied von der Menschenwürde | WIR Der ZeitBote Saarland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s