Muslima spricht Klartext – Ohrfeige für die Saudis

Sie sind reich, sie sind dick und sie sind korrupt. So oder ähnlich scheinen viele Muslime das Könighaus Saud zu betrachten, welches fanatischen Dschihadisten die Tür zur Welt aufstößt während es sich selbst recht unislamisch überbordende Verschwendungssucht und Bordellbesuche gönnt

BitchdictatorGeorge Galloway ist britischer Abgeordneter des Unterhauses und hatte Labour 2003 den Laufpass gegeben wegen Blairs Kriegsbeteiligung im Irak. Auf dem iranischen Fernsehsender Press- TV moderiert er einmal wöchentlich eine Sendung mit dem Titel Comment. Einfache Menschen können dort ihrem Herzen Luft machen und ihre Meinung frei verbreiten. So auch jene palästinensische Sunnitin, die sich mit einer Sprache von den Saudis distanziert, wie sie klarer nicht sein könnte. Hier ihr Kommentar:

„Ja Hallo, ich spreche zu Ihnen als sunnitische Muslimin und ich habe eine Nachricht an das Haus der Saudis. Ich möchte diesen Wahhabiten sagen, dass sie mich nicht repräsentieren. Sie repräsentieren nicht unseren Propheten MuHammad Salla l’Lâhu^alayhi wa sallam. Sie repräsentieren nicht den Islam und sie repräsentieren auch nicht die arabische Welt. Ihnen ist es zu verdanken, durch ihre geheimen Bündnisse in den zwanziger Jahren, dass Palästina an die Zyonisten übergeben wurde, welche mein Heimatland vernichten. Ich möchte den Saudis sagen, dass sie Arabien zerstört haben. Und dass sie unsere Religion beleidigt und verletzt haben. Sie stehlen unser Geld. Und zwar Milliarden, die sie von den Pilgern nehmen. Geld, welches dafür verwendet werden sollte, allen Muslimen Nutzen zu bringen.

Aber statt dessen, wie bereits erwähnt, verschwenden sie, die Wahhabiten, das Vermögen, welches jenen Leuten gehört, welches den Muslimen weltweit gehört. Eine andere Sache, welche nicht sehr bekannt ist, ist die Tatsache, dass das Haus Saud viele unserer historischen Monumente, unserer heiligen Stätten und Spuren zerstören, welche zu tun haben mit unserem geliebten Propheten MuHammad Salla l’Lâhu^alayhi wa salla. Und ich finde, es ist eine Freveltat und es ist an der Zeit, dass die muslimische Gemeinschaft weltweit aufwacht. Und diese Leute entfernt.

Die Saudis haben kein Recht darauf, die Verwalter des Islam in Mekka und Medina zu sein. Sie haben dazu kein Recht. Überhaupt kein Recht, in keinster Weise. Es ist Zeit, dass die islamische Gemeinschaft endlich aufwacht. Ich empfinde die größte Verachtung für diese sogenannten Gelehrten aus Saudi Arabien oder woher auch immer. Wo sind deren ‚Rechtsgutachten‘ (Fatwas), wenn es um die Zerstörung Palästinas geht? Wo waren ihre Fatwas über die Zerstörung des Iraks und Libyens? Und jetzt versuchen sie dasselbe Spiel in Syrien. Wo sind denn ihre Rechtsgutachten, ihre verdammten Rechtsgutachten?

Diese sogenannten Imame in Saudi Arabien, welche sagen, wir sollten das alles demonstrationslos hinnehmen – tut mir leid, aber unser Prophet sagte sinngemäß: „Wenn man Schlechtes/Ungerechtes sieht, dann soll man es mit der Hand verhindern. Wenn man dazu nicht in der Lage ist, soll man es mit Worten verhindern und wenn man auch dazu nicht in der Lage ist, so soll man es im Herzen ablehnen.“ Und ich sage Ihnen etwas, ich werde diese Leute ablehnen und verfluchen bis zu dem Tag, an dem ich sterbe. Und ich warte auf den Tag, an dem diese Leute aus Mekka und Medina verbannt werden. Denn sie sind eine Pest in Arabien. Wir sollten es nicht Saudi nennen, es ist Arabien. Diese Leute haben Arabien gestohlen von den rechtschaffenen Muslimen in Arabien. Ich danke Ihnen vielmals.“

Quelle

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Gegenöffentlichkeit, Menschen, Politisches, Wütendes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s