Hetztiraden gegen Gläubige

Während Kirchenmänner ihrer strafrechtlichen Verfolgung wegen Misshandlung und sexuellen Missbrauchs schutzbefohlener Kinder nur mit Hilfe fragwürdiger Politiker entgehen, zeigen selbige mit dem Zeigefinger auf Muslime und somit auf den Islam als Religion im Ganzen

6a00d8341c60bf53ef017744232daf970d-pi

Aufruf zum Kampf der Zivilisationen

Zugleich übersehen sie, dass dabei auch drei Finger auf sie selbst weisen. Dies alles ändert nichts daran, dass die aufziehende Front gegen den Islam hausgemacht und ein politisches, ein weltliches Problem ist. Von hetzerischen Plakaten in der Berliner U- Bahn bis hin zu einem fundamentalistischen US- Pastor Terry Jones, der öffentlich den Koran verbrennt und zudem an der Erstellung von Hetzvideos gegen Muslime beteiligt ist. Und weil die Deutschen heute genauso lernresistent sind, wie bereits vor 70 Jahren, verfängt die Hetzkampagne zusehends. So sind laut einer Studie der Universität Bielefeld unter Prof. Wilhelm Heitmeyer aus dem Jahre 2007 bereits 29 Prozent der Deutschen der Meinung, dass Muslimen die Zuwanderung untersagt werden müsse. 39 Prozent fühlen sich laut der Studie durch die Anwesenheit von Muslimen gar wie Fremde im eigenen Land.

Vermisst

Hetze gegen ‚islamische Gefahr‘

Qui bono – Wem nützt dies? Um der Antwort auf diese Frage näher zu kommen, hat Jungle Drum Radio den Psychologen Dr. Christof Lehmann (NSNBC) sowie Dr. Yavuz Özoguz vom Muslim- Markt zur heutigen Sendung eingeladen. Während dieser Sendung werden wir uns auseinandersetzen mit den politischen Hintergründen der geschürten Islamophobie, die bereits im Begriff ist, in offene Islamfeindschaft umzuschlagen. Weitere Punkte sind die Scharia, also das islamische Rechtssystem sowie der Missbrauch der islamischen Idee durch Gruppierungen wie Wahhabiten und Salafisten, die letztlich, eng verbunden mit Al Kaida, für USA und NATO in Stellvertreterkriegen die Drecksarbeit übernehmen ohne zu begreifen, dass sie dabei für ihren eigenen Todfeind arbeiten. Denn sie gehören allesamt erklärtermaßen der ‚Achse des Bösen‘ an und wurden jahrelang vom Westen verfolgt.

Die Sendung beginnt heute Abend, also am Mi. den 19. 12. 12 um 19 Uhr auf Jungle Drum Radio und endet nach 60 bis 90 Minuten. Einfach einen der Radio Player auf der rechten Seite anklicken oder sich gleich direkt in den Stream einklinken über die Stream- URL:

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Gefahren im Alltag, Jungle Drum Radio, Medien, Politisches, Psychologie, Wütendes abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hetztiraden gegen Gläubige

  1. Dirki schreibt:

    Nur mal nebenbei: Es heißt „cui bono“, nicht „qui bono“.😉

  2. parcelpanic schreibt:

    Reblogged this on KarussellBremser – ein PaketSchubserProjekt und kommentierte:
    nicht verwandt – nicht verschwägert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s