Es riecht nach Frieden

Sämtliche Kriegspläne von USA, NATO und Israel im Nahen- und Mittleren Osten sind geplatzt. Die Stationierung von Patriotsystemen an der türkisch- syrischen Grenze hat sich als fulminantes Eigentor herausgestellt

0 RGeplatzt sind nicht nur die Eroberungsträume westlicher Aggressoren, es ist zugleich auch Putin der Kragen geplatzt. Daher hat der russische Präsident beschlossen, dem widerwärtigen Treiben des Westens endgültig einen Riegel vorzuschieben, indem er Syrien mit den modernsten Iskander- Marschflugkörpern ausgestattet hat. Fünf mobile Systeme mit je zwei Raketen wurden bereits in Stellung gebracht und zielen nun auf türkische und amerikanische Militärziele. Weitere fünf wurden an den Grenzen zu Jordanien und Israel aufgestellt und bedrohen dort amerikanisches und israelisches Militär. An diesen Raketensytemen kommt nun niemand mehr vorbei. Die Iskander fliegt Haken, beschleunigt nötigenfalls auf bis zu 30 G, um anfliegenden Flugabwehrraketen auszuweichen, erfasst ihre Ziele mit Überschallgeschwindigkeit und kann in wenigen Sekunden auf neue Ziele umprogrammiert werden. Kurz um, sie erreicht und zerstört ihre Ziele zuverlässig ohne das Möglichkeiten zur Gegenwehr bestünden.

Die in die Türkei gelieferten Patriotsysteme zogen sich daraufhin sogleich 160 Kilometer tief auf türkisches Territorium zurück. Israels Außenminister Avigdor Lieberman musste seinen Hut nehmen. Der türkische Ministerpräsident Erdogan hat den iranischen Präsidenten Ahmadinedschad und seinen tadschikischen Amtskollegen Şeb-i Aruz zu einem türkischen Nationalfest eingeladen, der sogenannten Hochzeitsnacht von Mevlana. Ahmadinedschad hat bereits zugesagt. Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA ließ zudem über ihren Chefinspektor Herman Nackaerts am Freitag mitteilen, dass man mit einer Annäherung im iranischen Atomstreit rechne und bereits im Januar mit Ergebnissen rechne. Kaum verteilt Putin ein paar Muskeln an die gebeutelten Opfer westlicher Aggression, sind auf einmal wieder alle ganz lieb.

Dies kann, gerade bezüglich des Irans durchaus einen weiteren, bislang unbekannten Grund haben. Seinerzeit hatte der Iran X-55 Raketen aus der Ukraine gekauft. Diese wurden nun aktiviert und es gibt Hinweise, dass 5 bis 6 dieser Raketen noch mit einem nuklearen Sprengkopf aus sowjetischer Zeit bestückt sind. Der frühere Präsident der Ukraine Viktor Juschenko verwieß zwar darauf, dass die an den Iran verkauften Raketen NOCH nicht mit nuklearen Gefechtsköpfen ausgerüstet seien, der russische Inlandsgeheimdienst FSB jedoch bestreitet eben dies und betont stattdessen, die Raketen seien abschussbereit gewesen. Das lässt zumindest vermuten, dass sie es auch jetzt noch sind. Damit dürften die kriegstreiberischen Pläne der israelischen Rechten vom Tisch sein. Inzwischen sieht Israel sich keinem Iran mehr gegenüber, der verzweifelt bemüht ist, zwischen Stux Net Viren und ermordeten iranischen Nuklearphysikern sein Uran ein paar Prozent weit anzureichern. Vielmehr haben sie es mit fertigen Atomsprengköpfen aus Zeiten des kalten Krieges zu tun, fertig aufmontiert auf entsprechende Trägersysteme, die mühelos bis in den hintersten Winkel Israels gelangen können. Dem imperialen Kreuzzug des Westens dürfte damit bis auf weiteres ein Riegel vorgeschoben sein.

Quellennachweis und weiterführende Links:

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Kriege, Optimistisches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Es riecht nach Frieden

  1. Johannes Hartmann schreibt:

    Aha, es riecht nun also angeblich plötzlich nach Frieden… Ach ja? Wenn sich der Feind scheinbar zurückzieht (im Sinne von kurz mal Nicht-weiter- ausdehnen), bedeutet das dann Friedensduft? Die Politik, die Medien und ihre Verantwortlichen werden wohl kaum aufhören, weiter zu hetzen, weiter Lügen und Schauermärchen zu verbreiten und mit allen Mitteln weiter versuchen, über das Pulverfass Naher Osten den 3. Wk. zu entfachen. Und zwar u.a. aus folgenden Gründen: 1.: Weil es laut Insider-Informationen von der herrschenden Weltelite bereits seit geraumer Zeit so vorgesehen ist und diese Menschen dafür bekannt sind, ihre Ziele ohne Rücksicht auf Verluste oder sonstige Nachteile durchzusetzen. 2. : Welche Chance hat der Westen zum gegenwärtigen Zeitpunkt sonst noch, seine schwindende wirtschaftliche, militärische (Welt-) Macht und seine politische Dominanz dauerhaft aufrechtzuerhalten und die radikale Durchsetzung seiner wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen weiterhin zu gewährleisten? Was wäre ansonsten noch in der Lage, der gealterten Weltpolizei ihren Fortbestand als solche zu garantieren als ein globaler Konflikt, der mögliche Bewerber auf die Nachfolge gerade noch rechtzeitig in die Schranken weist? Es geht bei den Konflikten im nahen Osten letztlich nicht um den Iran, um Syrien, um Palästina oder um Israel. Ebenso wenig wie es dabei nur um Rohstoffe, um Terroristen oder um Strafkriege gegen ungehorsame oder unbequeme Staatsführer geht oder um Streitigkeiten zwischen Christen, Muslimen und Juden etc.. Auch nicht um Massenvernichtungswaffen (und wenn, dann wohl eher um deren weitere Verbreitung. Damit sich der finale Krach dann populationsreduzierend wenigstens auch „lohnt“, wie geplant. ) Es geht darum, einen der letzten großen Schritte zu einer globalen „Einheitsregierug“ abzuhaken. Und es geht nun darum, die Menschheit mit Unsicherheiten, Krisen und Ängsten aller Art für die neuen „Sicherheitssysteme“ (Kontrollmechanismen) des künftigen autoritären Einheitsstaates gefügig zu machen und andernorts für die dankbare Annahme der neuen Über-Ordnung „bereitzubomben“. Und ich sage nicht, dass dies so ist: es würde mich jedoch nicht wundern, wenn Staaten wie China, Russland und der Iran dabei auch nur die ihnen zugewiesenen Rollen spielen. Wer aber angesichts der Ruhe vor dem Sturm nun meint, es würde nach Frieden riechen, der hat dessen Duft vllt noch nie gerochen und verwechselt ihn daher gewaltig mit einem anderen. Viele Seher, Propheten u.ä. hingegen sind sich sinngemäß einig: „Wenn die ganze Welt von Frieden redet, dann steht das 3. große Weltgeschehen kurz bevor.“ Sie können sich natürlich auch irren…und ich mich selbstverständlich auch. Zu dumm, dass einige ihrer Prognosen, die sich dahingehend äußerten in anderen Punkten zu früheren Zeitpunkten bereits Recht behielten. Hoffentlich sind wir im Irrtum, denkt der realistische Optimist…und beschließt nebenbei halb scherzhaft, halb im Ernst, dem Thema: „Höhlen als mögliche Überlebensmöglichkeit eines nuklearen Holocaustes“ künftig evtl. doch ein bißchen mehr Aufmerksamkeit als bisher zu schenken😉 Ach, was wären wir nur ohne unsere sog. „paranoiden Verschwörungstheorien“, die sich dummerweise immer öfter auch ganz offiziell bewahrheiten? Nun, wir wären vermutlich ein wenig zu einseitig Gehirn-gewaschen, Und wir wären in dem ein oder anderen Fall mit Sicherheit relativ unvorteilhaft unvorbereitet, was auch immer da noch so auf uns zukommen mag…Eines Tages wird es gewiss auch Frieden sein. Allerdings wohl eines noch etwas ferneren Tages, so wünschenswert er momentan auch ist. Solange die „Neue Weltordnung“ nicht weltweit umgesetzt ist oder aber deren Initiatoren entweder verschwunden sind oder ihre Meinung in vielerlei Hinsicht grundlegend geändert haben, wird es sicherlich keinen Weltfrieden geben. Wenn sich führende deutsche Politiker ohne landwirtschaftliche Ambitionen dann allerdings noch Farmen in Südamerika zulegen, dann sind zumindest Zweifel und ein paar Gedanken mehr als sonst evtl. durchaus angebracht.

  2. Sven Boernsen schreibt:

    Bin heute das erste Mal auf diesem Blog. Glückwunsch zum Blog und Respekt für das offene Visier!

    Zum Artikel: Dass ausgerechnet russische Marschflugkörper einmal eine so beruhigende Wirkung erzeugen… Wer hätte das vor wenigen Jahren noch gedacht?

  3. Zitrone schreibt:

    Ach Du meine Güte!
    Das letzte was ich mir wünsche sind Leute die sich über Volks- und Rassenzugehörigkeit definieren.
    So ein Schmarren!
    Wir in (Süd-) Bayern sind seit 2000 Jahren eine ständige Mischung aus „Zugereisten“ und „Übriggebliebenen“.
    Gerade den Bayern spricht man ja ein regional – nationales Stammesdenken zu.
    Was verbunden mit Weltoffenheit vielleicht das Beste wäre.
    So ein Quatsch wie ein „reinweißes“ Volk wiedert mich an.
    Was überhaupt einen Sinn macht: eine Besinnung auf unsere Tradition und unser (christl.) Wertesystem
    Was nur Sinn macht für die NWO: eine Abschaffung eben all dieser Werte und Traditionen (Kirchenbashing, Multi-Kulti, Gendermainstreaming, Halloween, Frohes Fest statt Weihnachten etc.) um das Volk, die Staatsvölker – und das ist der einzige Aspekt unter dem ich das Volk (als Staatsvölker verbunden über Traditionen und über Grenzen hinweg) als Begriff ausserhalb politischer Verwaltung und Ordnung brauche – seiner Heimat zu berauben und orientierungs- und Sinnlos sein Dasein zu ertragen.
    @solveig: danke für die klare analytische und unaufgeregte Darstellung
    @Welfing: ich bin mir nicht sicher ob die Begriffe LOGE und FREIMAURER im Zusammenhang mit NWO, Bilderberger & Co mit den Begriffen übereinstimmen, unter denen ich diese kenne: hier scheint mir einiges durcheinander gekommen zu sein. Eventuelle eine Begriffsdefinition wagen oder diese Begriffe vermeiden.
    Trotzdem wäre es schön, wenn dieses ganze Schlamassel bald ein gutes Ende nehmen könnte und wir uns alle friedlich auf der Welt vertragen könnten. Die Welt ist viel zu schön als über Minen zu stolpern oder wahnsinnigen Bärtigen in die Hände zu fallen!!!!!

    • Jojo schreibt:

      Da stimme ich Ihnen zu 100 Prozent zu. Wir sind doch ohnehin allesamt Promenadenmischungen, bestehend aus Goten, Langobarden, Sueben, Bajovaren, Chauken, Angeln, Warnen, Friesen, Sachsen, Cherusker, Bataver, Brukterer, Chatten, Ubier, Usipeter, Angrivarier, Tenkterer, Sugambrer, Vandalen, Burgunder, Heruler, Skiren, Bastarnen, Rugier, Gepiden… die Liste ließe sich fortsetzen.

    • Solveigh Calderin schreibt:

      Allein diese so genannten „christlichen Werte“ schau‘ Dir mal bitte
      a) im Alten Testament und
      b) in diesem Video an. Ich habe keine Lust, mich an denen zu orientieren!

      Und zu Deinem „Staatsvolk“ gebe ich Dir das hier zu lesen:

      gefunden bei fremdwort.de

      Nation (vor dem 14. Jahrhundert ins Deutsche übernommen aus lat. natio „Geburt; Herkunft; Volk“) bezeichnet die Kategorisierung von Menschen in Gruppen und Kollektive über kulturelle Merkmale wie: Sprache, Tradition, Sitten, Gebräuche, Abstammung, u.ä. wie sie bei Ethnien anzutreffen sind. Diese gleichen sprachlichen und kulturellen Eigenschaften bzw. Merkmale werden dann als die nationalen Charaktere eines Volkes oder einer Volksgemeinschaft ausgemacht. Grundlegend entspricht dies der Nation als anthropologischem Konzept, welches sich in den Begriffen der Kulturnation oder ethnischen Nation widerspiegelt. Nation in diesem Sinne meint also keinen Staat, der in der Vergangenheit zumeist durch Kriege oder Fürstenhochzeiten als politisches Gemeinwesen oder Herrschaftsgebiet entstanden ist ohne politische Rücksichten auf die kulturellen Eigenschaften und Gemeinsamkeiten seiner Bewohner zu nehmen.

      Den Rest Deines Kommentar erspare ich mir zu kommentieren.

    • Welfing schreibt:

      Um es noch einmal klar zu stellen: Ich habe hier das Wort Rasse NICHT ins Spiel gebracht und noch viel weniger das Wort „Rassismus“!
      Eine Rasse ist aus einer züchterischen Auswahl hervorgegangen.
      Das kann bei den Völkern der Welt so ohne weiteres gar nicht vorkommen!
      Schließlich sind wir weder Pudel, noch Dackel!
      Außerdem wünschen wir uns auch weder rassige, noch rassische, sondern ARTIGE Kinder, also Kinder von UNSERER ART !
      Ebenso falsch liegt ein jeder, der meint, er könne das $y$t€m wegwünschen, aber dennoch mit dem Strom schwimmen!
      Wer meint, jedes Wort aus der $y$t€mpropaganda nachbrabbeln zu müssen, befindet sich voll und ganz auf der Linie des $y$t€m$ !
      Wer in der Zukunft zählen wird, sind die Leute mit Rückgrat!
      Heute haben die meisten an dessen Stelle nur einen Gartenschlauch, dessen Innendruck vom $y$t€m bestimmt wird!
      Diese Leute werden erst aufwachen, wenn ihnen das $y$t€m das Wasser GANZ ABDREHT !
      Aber bei den letzten Aufrechtenbrauchen die dann auch nicht mehr zu klingeln!

      WELFING

  4. Pingback: Es riecht nach Frieden | staseve

  5. helga müller schreibt:

    Wenn das hier stimmt (was ich sehnlichst wünsche) dann ist das eine wunderbare Nachricht.
    Weihnachten kann nicht schöner sein.
    Danke .

  6. Pingback: Es riecht nach Frieden | Maria Lourdes Blog

  7. divisionbell schreibt:

    @ Welfing
    So wertvoll ich Deine Beiträge zumeist inhaltlich finde,
    so problematisch empfinde ich diese aus didaktischer Sicht!
    Tut mir leid, aber ist so!

    • Welfing schreibt:

      Was soll DAS denn heißen?

      WELFING

      • divisionbell schreibt:

        Heil Dir WELFING!

        Nun der Beitrag von Solveigh Calderin erläutert DAS doch schon ganz treffend.
        Es geht nicht darum WAS du sagst, sondern welche WIRKUNG es auf den Leser hat.

        Um es (in etwa sinngemäß aus der Neuoffenbarung) mit den Worten Jeshua zu sagen:
        „Man kann den Menschen die Wahrheit nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren hauen, sondern muss sie wie einen warmen Mantel hinhalten, so dass sie hinein schlüpfen können und sich gut bekleidet fühlen.“

        Stell Dir vor Du musst eine weite, beschwerliche Wanderung machen mit Deinem Kinde. Meinst Du es wäre klug, dem Kind die nackte, hässliche Wahrheit um die Ohren zu hauen oder flunkert man nicht lieber ein bisschen Optimismus im Zweifelsfall???

        Da ich mich persönlich schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt habe und mich nicht nur mit einem Goliath angelegt habe, bin ich pessimistischen bzw. negativen Darstellungen gegenüber sehr empfindlich, denn allzulange halte ich das geistig und körperlich so nicht mehr durch.

        Dienstfreudig (selbst befohlen) lächelnde Grüsse zum Dienst-Tag!😉

      • divisionbell schreibt:

        … generell bin ich ansonsten auch der Ansicht, dass uns oft ein „Guter Bulle – Böser Bulle“-Bullshit als „Hoffnung“ verkauft wird.

    • Erni Sack schreibt:

      Dann schreib doch einfach sowohl didaktisch, als auch syndaktisch und ethymologisch, sowie grammatikalisch, pädagogisch bis linguistisch BESSERE EIGENE BEITRÄGE!
      Oder klick oben rechts am Fensterrand auf die Schaltfläche mit dem X drauf. Dann verschwinden sofort ALLE DEINE PROBLEME mit dem Text Anderer!

      Erni Sack, Großmaul Gottes

      • denkbonus schreibt:

        Ja, es ist schon erstaunlich. Es gibt Menschen, die besuchen tagtäglich mein Blog nur um sich über meine Texte aufzuregen🙂

      • Amancian Syndjenshmaith schreibt:

        Jep, nur wer KEINEN SEX hat, regt sich über FICKEN auf und zerreißt sichs Maul über PAL= Probleme Anderer Leute.
        Meine Fresse, müssen die ein trostloses und langweliges Leben haben.
        Wie sate Hagen Rether so treffend, „Die GRÜNEN brauchen Atomkraftwerke, sonst bleiben denen nur noch Fahrradwege als politische Existenzberechtigung!“

  8. rebell schreibt:

    solange aber das abschlachten der zivilbevölkerung durch die terrorgruppen weiter geht, die durch die nato und deren vasallen finaziert und bewaffnet werden, wird es keinen frieden in syrien geben

  9. Welfing schreibt:

    Ein Staat, der von einer kommunistischen Partei geführt wird, ist ein Freimaurerlogenstaat, in dem die KP die Staatsloge ist, weswegen dort auch keine Logen geduldet werden, die ja dann nur eine Konkurrenz zur herrschenden Staatsloge sein könnten.
    Das Gegenstück im Westen hat lediglich keine einheitliche Staatsloge. Aber etablierte Logen unter einander treten NIEMALS in Konkurrenz zu einander!
    Gerade die U$A sind dafür ein Paradebeispiel!
    Durch Öffnung und Umgestaltung wurde die staatliche Einheitsloge und mit ihr die Sowjetunion beseitigt und durch eine von außen unübersichtlichere Form ähnlich den U$A ersetzt.
    Jedoch – solange auf dem Erlöser-Turm der Moskauer Burg noch der Rote Stern prangt, hat sich dort NICHTS wirklich geändert!
    Spätestens mit der jüngsten Wiederwahl von Wladimir Wladimirowitsch Putin zum russischen Präsidenten ist dieser Prozeß der Umgestaltung in Rußland abgeschlossen, und die Zügel werden wieder angezogen, was ohnehin nur in der Stadt gilt.
    Auf dem Lande hat sich hingegen rein gar NICHTS verändert!
    In China hat man nach Maos Tod einen Mittelweg beschritten. Dort ist inzwischen fast allen fast alles erlaubt, solange niemand die Macht der KP, also die Macht der Staatsloge in Frage stellt.
    Während dort also die Zügel stetig gelockert werden, werden sie im Westen stetig angezogen.
    Das geht solange, bis sich alle auf einem mittleren Niveau getroffen haben, sodaß die Unterschiede nur noch aus der gegenseitigen Hetze bestehen, die ohnehin nur für die dummgehaltenen Völker veranstaltet wird, die darauf hereinfallen und sich für „ihr Land“ abschlachten lassen.
    Also geht das Kesseltreiben gegen die Unabhängigen weiter, und ob die sich nun den U$A unterwerfen oder ihr Heil bei Rußland oder China suchen, ist im Grunde unerheblich. Ihre Freiheit verlieren sie hier wie da wie dort!
    Es ist wie mit den Waschmitteln: Es ist gleichgültig, ob man Persil oder Weißer Riese kauft – der Erlös geht an Firma Henkel.
    Der Dritte Weltkrieg wird uns nach meiner Einschätzung 9/2014 ereilen.
    Er kommt NICHT wegen einer Zuspitzung der Weltlage auf Grund der Handlungsweise unabhängig handelnder Staaten, sondern er kommt, weil er von den Machern des $y$t€m$, den heutigen Illuminaten, den etablierten Oligarchen der „globalen Elite“, schon seit langem geplant ist.
    Das Theater, das wir in der Zwischenzeit erleben, wird nur deshalb veranstaltet, damit sich die Bauern auf dem Schachbrett, die nicht wissen, welches Spiel die Mächtigen im Hintergrunde spielen, auch so verhalten, wie es den Oligarchen in ihren verlogenen Kram paßt.
    Einer aber weiß über all diese Machenschaften der Macher im Hintergrunde Bescheid: der iranische Präsident Machmud Achmadinedshad.

    WELFING

    • Solveigh Calderin schreibt:

      Weißt Du, was mir an Meinungen wie der Deinen nicht gefällt?

      a) sie lehnen ALLES ab und verteufeln JEDE Regierungsform
      b) sie lassen KEINEN Ausweg und zeigen KEINE Lösung.

      Das ist auch eine Form der Propaganda, nicht wahr? Die Menschen fühlen sich dann so schön ohnmächtig und glauben, dass – egal, was sie tun – es doch alles beim Alten bleibt! Also können sie ja gleich alles wie willenlose Schafe über sich ergehen lassen. Bist Du Dir dieser Wirkung Deiner Meinung bewusst?

      Und den Part mit der „Staatsloge“ musst du erst noch beweisen. Ich mag unbewiesene Behauptungen überhaupt nicht!
      Dass Russland weder damals noch heute ins Konzept der Rockefeller und Rothschilds passt, zeigt der vehemente und permanente Krieg gegen die Sowjetunion auf allen Gebieten, zu dem auch gehörte, Agenten dieser Clique in der Regierungsebene der Sowjetunion zu platzieren (siehe Gorbatschow und Konsorten) und die wieder beginnende Hetze gegen Russland mit Putin, seit der Russland aus den Abhängigkeiten dieser Clique, in die Gorbatschow und Jelzin Russland gebracht haben, Schritt für Schritt befreit. Du nennst das „die Zügel anziehen“? Ich nenne das die Befreiung von diesem unsäglichen neo-liberalen Finanzfaschismus! Und auf diesem Weg hat Russland (denn er allein kann gar nichts machen!) meine volle Sympathie!

      Du hast keine Ahnung von der Aufklärung über die Machenschaften der MI6 und CIA in Russland, über die Diskussionen, die dazu öffentlich, im Fernsehen und auf YouTube zu diesem Thema geführt werden. Die Russen wissen ganz genau, wem sie gegenüber stehen. Und genau DAS macht sie stark!

      Ahmadinedshad ist nicht der einzige „wissende“ Mensch auf dieser Erde – Du scheinst ja – zumindest in Deiner Eigensicht – auch zu den wenigen „Auserwählten“ zu gehören!

    • Welfing schreibt:

      Deine Reaktion zeigt nur, daß Du von den Machenschaften im Hintergrunde aber auch überhaupt nichts weißt!
      Tut mir leid – aber ist so!
      Dieses Kesseltreiben der Großmächte auf die Völker der Welt habe ich schon vor 35 Jahren durchschaut!
      Dazu gehört freilich, daß man sich auf die ganze $y$t€mpropaganda nicht mehr einläßt!
      Wer nicht in der Lage ist, sich von dieser zu lösen, wird auch niemals in der Lage sein, die Dinge so zu sehen, wie sie tatsächlich sind!
      Statt dessen wird er/sie weiter in dem Sumpf herumwaten, den die Oligarchen zu diesem Zweck angelegt haben!
      Die Alternative ist so einfach, wie es schwer ist, sie um zu setzen:
      DAS $Y$T€M MUSS WEG !

      WELFING

      • Solveigh Calderin schreibt:

        „DAS $Y$T€M MUSS WEG !“

        Hier stimme ich Dir vollkommen zu!
        Was sollte Deiner Meinung nach an Stelle des heute herrschenden Systems treten, nachdem es abgeschafft worden ist?

      • Welfing schreibt:

        Die Völker der Welt müssen sich auf ihr ureigenes Innerstes besinnen und sich danach gliedern und ausrichten.
        Was daraus folgt, ist nicht auf Fremdartige zu übertragen. Hier muß jedes Volk seinen eigenen Weg finden.
        Ein Volk ist eine natürliche Einheit Gleichgearteter.
        Alle Weißen entstammen einem einzigen, weißen Urvolk, das mit keinem anderen Volke der Erde verwandt ist, da diese ausnahmlos dunkel sind (Mendelsche Erblehre).
        Dieses weiße Urvolk besteht aus den Volkschaften der Kelten, der Balten und der Germannen, jede Volkschaft aus mehreren Stämmen.
        Kern dieses weißen Urvolkes ist das Deutsche Volk.
        Es hängt alles mit dem Rechtsempfinden zusammen.
        Seit der Gründung des Deutschen Königreiches am 14.4.919 wurde das alte Volksrecht, das sich auf die Sitte gründet, nach und nach durch das römische Recht ersetzt, das eben nicht ursprünglich, sondern übergestülpt ist.
        Kern des römischen Rechtes ist seine schriftliche Festlegung. Das führt nämlich selbsttätig zum Unwesen der Schriftgelehrten, die das Geschriebene in die jeweils gewünschte Richtung biegen.
        Hierbei kommt es überhaupt nicht darauf an, ob ein solcher dann als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder Richter tätig ist.
        In einem solchen Rechtsunwesen sind Recht haben und Recht kriegen immer zweierlei und werden es immer sein!
        Der Kern ist, daß Kinder eben NICHT nach einem Buch erzogen werden, sondern nach Sitte und Brauchtum!
        Hier ist auch der Urgrund für den kommenden Neuaufbau zu finden.
        Ein Staatswesen, daß sich auf die hohe Gesittung und das gediegene Brauchtum eines gesunden Volkes gründet, ist vor allen Angriffen geschützt und vor Manipulation und Aushöhlung gefeit!

        WELFING

      • Solveigh Calderin schreibt:

        In Manchem kann ich Dir zustimmen, jedoch schimmert in Deiner Darstellung Rassismus (nicht Nationalstolz – das ist etwas völlig anderes!) durch.
        Einverstanden, dass jedes Volk seinen eigenen Weg finden muss und von außen nicht manipuliert oder bestimmt werden darf. Das gilt für alle Rassen und Völker dieser Erde! Es gibt keine Rasse und kein Volk, das ÜBER den anderen steht, besser als andere ist oder anderen zu bestimmen hat, wie sie zu leben haben.

        Zudem vergisst Du die Slawen, die zu diesem, wie Du es nennst „weißen Urvolk“ gehören! Oder würdest Du sagen, die Slawen, die sich noch vor 1.000 Jahren den Lebensraum in Mitteleuropa mit den Kelten und Germanen teilten, BRAUN seien?
        Über das Rechtsempfinden und das Deutsche Reich von 1919 möchte ich mich hier nicht auslassen. Das ist weder der richtige Ort noch der entsprechende Rahmen.

        Nur eine Frage hätte ich da noch. Du schreibst:

        „Kern dieses weißen Urvolkes ist das Deutsche Volk.“

        Womit, bitte, begründest Du DAS?

      • Welfing schreibt:

        Wer schon das Wort „Rassismus“ in den Mund nimmt, disqualifiziert sich damit selbst!
        Schließlich sind wir weder Pudel noch Dackel!
        Darüber hinaus spricht er/sie den Völkern als solchen ihre Eigenart ab – oder zieht sie zumindest in Zweifel!
        Wer nicht in der Lage ist, zu seinem eigenen Volke zu stehen, ist auch nicht in derr Lage, fremden Völkern den gebührenden Respekt entgegen zu bringen!
        Gerade diejenigen, die meinen, sich über die einfachsten biologischen Zusammenhänge hinwegsetzen zu können, stellen damit nur die Bösartigkeit ihrer Absichten unter Beweis, sei es, weil sie die Tragweite ihres Tuns nicht überblicken können – sei es, weil sie es aus ihrem Innersten sind!
        Sie betreibennicht mehr und nicht weniger als die Zerstörung jeglicher Eigenart der Völker und damit auch die Zerstörung jeglicher Vielfalt zu Gunsten eines grauen, unendlich manipulierbaren Massensumpfes!
        Unser weißes Urvolk fand sich wieder zusammen nach der ersten Völkerwanderung vor rd. 4500 Jahren.
        Das Deutsche Volk lebt bis heute im Kerngebiet des damaligen Geschehens.
        Die Slawen erwähne ich hier deshalb nicht, weil sie NICHT HOMOGEN sind.
        Zu den Urslawen gehören z.B. die Kaschuben.
        Aus der Sprache der Urslawen wurden alle slawischen Sprachen entwickelt.
        Die Völker aber, die diese Sprachen sprechen, könnten unterschiedlicher nicht sein!
        In Groß- und Rotrußland gibt es starke, germannische Anteile, die Weißrussen hingegen sind weitgehend Balten wie auch Eesten und Finnen, die die Sprache der Samen übernommen haben, die Westslawen wiederum sind Germannen, die Südslawen größtenteils Tartaren.

        WELFING

      • Solveigh Calderin schreibt:

        Ich habe mit Absicht eine Unterscheidung zwischen Rassismus (dem Darstellen einer Überlegenheit der einen über die andere Rasse) und dem Nationalstolz, der natürlich auch die Wurzeln der eigenen Nation und Rasse einschließt, unterschieden und habe das anschließend ausgeführt, damit es verständlich ist.

        Wer versucht, mich an dem Gebrauch einzelner Wörter fest zu machen, greift tief in die Kiste des „Schablonen-Denkens“. Jeder, der in diese „Schablone“ nicht hineinpasst, ist logischer Weise mein Feind, weil er anders ist.
        Rate mal, wer diese Denkweise in die Köpfe der Menschen eingepflanzt hat.

        die Zerstörung jeglicher Eigenart der Völker und damit auch die Zerstörung jeglicher Vielfalt zu Gunsten eines grauen, unendlich manipulierbaren Massensumpfes!

        Genau dagegen wehre ich mich! Wer die nationale Identität eines (oder gar mehrerer!) Völker zerstört, zerstört das Volk als solches, begeht also Völkermord = Genozid! Das ist leider noch nicht bis in alle Köpfe vorgedrungen!

        Ich denke, dass die Slawen genau so homogen (oder nicht) sind, wie die Germanen und ich habe noch keinen schlüssigen Beweis gelesen, warum das Deutsche Volk das Kernvolk sein soll, nur weil sie noch immer im Kernland des Geschehens leben? Ich lernte, das Kernland sei das eurasische Festland und nicht sein Wurmfortsatz, nämlich die daran hängende Halbinsel Europa!
        Diese Halbinsel ist von den aus Süden einwandernden Völkern jedoch als Sprungbrett benutzt worden, um dieses Kernland zu erobern und zu beherrschen, was ihnen bis heute nicht dauerhaft gelungen ist und ich bin davon überzeugt, dass es ihnen auch in Zukunft nicht gelingen wird.

        Wir, das deutsche Volk, sollten uns nicht wieder für die dreckigen Pläne zur militärischen und/oder ökonomischen Eroberung des eurasischen Kernlandes benutzen lassen. Das wäre nämlich unser sicherer Untergang! Ganz im Gegenteil, wir sollten das Bündnis mit unseren slawischen Brudervölkern suchen. Haben wir mit ihnen doch friedlich auch auf der europäischen Halbinsel zusammengelebt, bis die Christen über die hier lebenden germanischen und slawischen Stämme kamen, uns eroberten, knechteten, uns unsere Sprache, Tradition, Geschichte, Schrift, Erinnerung = Geschichte raubten und uns gar gegeneinander aufhetzten und fortan Europa als Aufmarschgebiet und Kriegsschauplatz für ihre eigenen Macht- und Hegemoniespielchen nutzten und dabei immer und immer wieder das deutsche Volk als Kanonenfutter missbrauchten!

  10. jojo schreibt:

    Herrliche Neuigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s