USA und Iran schließen Nichtangriffspakt

Die USA, so scheint es, distanzieren sich zusehends von den Kriegsplänen der israelischen Regierung. In der russischen Zeitung Kommersant war ein Bericht aufgetaucht, demzufolge Washington über europäische Kanäle dem Teheran zugesichert haben soll, den Iran nicht anzugreifen, solange dieser die strategischen amerikanischen Vermögenswerte im Nahen Osten meidet. Gemeint sind damit Militärbasen und Flugzeugträger im persischen Golf

Unkluges Vorhaben

Bei den indirekten Kanälen solle es sich um zwei europäische Nationen handeln, deren Identität jedoch nicht preisgegeben wird. Dies berichtete die Tel Aviver Tageszeitung Yedioth Ahronoth am vergangenen Montag. Weiterhin hieß es, die Vereinigten Staaten würden einem israelischen Angriff auf den Iran die Rückendeckung verweigern, solange der Iran sich den amerikanischen Interessen im persischen Golf nicht in den Weg stellt. Wie israelische Beamte berichten, herrsche derzeit ein beispielloses Tief in den verteidigungspolitischen Beziehungen zwischen Israel und den USA, wobei die USA immer deutlicher vor den Plänen Israels warnen, einen unkoordinierten Angriff auf den Iran zu unternehmen. Laut einem Bericht der New York Times, ebenfalls vom Montag, plant Barack Obama, eine Reihe von Schritten zu fördern, die geeignet sind, eine israelische Offensive einzudämmen während er zugleich die Islamische Iranische Rebublik (IRR) dazu zwingen will, die Atomverhandlungen ernster zu nehmen.

Einer dieser Schritte könnte in einer offiziellen Erklärung Obamas bestehen, dass sowohl militärische Aktionen als auch verdeckte Aktivitäten gegen den Iran sorgsam geprüft und abgelehnt worden seien. Wie die New York Times weiterhin berichtete, soll der Iran in einer Rückmeldung bereits angedeutet haben, dass er dazu bereit sei, weitere nukleare Anstrengungen weniger ambitioniert zu verfolgen. Es sei jedoch keine Einigung möglich ohne die Aufhebung sämtlicher vom Westen auferlegten Sanktionen. Offiziell hat ein derartiger Austausch zwischen den USA und dem Iran niemals stattgefunden. So kommentierte Jay Carney, der Sprecher des Weißen Hauses die Berichtete gegenüber Reuters mit klaren Worten: „Das ist falsch. Komplett falsch,“ und weiter: „Der Bericht ist falsch und wir wollen nicht über Hypothesen reden.“ Zugleich bestätigte der Sprecher die guten Beziehungen zwischen den USA und Israel: „Es passt nicht ein Lichtstrahl zwischen die United States und Israel wenn es darum geht, zu verhindern, dass der Iran in den Besitz von Nuklearen Waffen gelangt.“

Trotz dieser Dementis von Seiten des Weißen Hauses steht fest, dass die USA sich keinen Angriff auf den Iran wünschen. Weder durch israelische Streitkräfte noch durch die US- Army. Niemand macht dies deutlicher als der Chef des US- Militärs, der Stabskommandeur der Joint Chiefs of Staff General Martin Dempsey. Wiederholt hatte er in der Vergangenheit vor einem Alleingang Israels gewarnt. Er war es auch, der stets betont hatte, dass ein israelischer Angriff das iranische Atomprogramm allenfalls verzögern, nicht jedoch aufhalten könne. Von ihm stammte der Hinweis, dass die Bewaffnung der israelischen Luftwaffe nicht ausreichend sei, um die tief im Felsen gelegenen Bunkeranlagen des Irans zu zerstören. Am vergangenen Freitag meldete er sich im britischen Guardian erneut zu Wort: „Ich will nicht mitschuldig sein, wenn Israel sich dazu entschließt, es zu tun.“

Quellennachweis und weiterführende Links:

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Kriege, Lachnummer des Tages, Nachdenkliches, Optimistisches, Politisches, Psychologie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu USA und Iran schließen Nichtangriffspakt

  1. hesiod schreibt:

    Es ist nicht die Frage, ob sich die USA den Krieg leisten kann. Es ist die Frage ob die USA es sich vor ihren Kreditgebern leisten kann, keinen Krieg an der Seite Israels zu führen!

  2. anti Kommunismus! schreibt:

    Ihr vergesst alle die Russen und China!Das wird der Grund sein wieso sie sich bedeckt halten und kein andere,denn das währe der Untergang der Möchtegern Weltherren!

  3. Pingback: Nachrichten aus Syrien, die der Zentrale Dumm Funk ZDF nicht sendet und der Allgemeine Regierungs Dienst ARD auch nicht | barth-engelbart.de

  4. Olli schreibt:

    Wir sollten eine Weltweite Petition einführen in der Bürger unterzeichnen, dass sie von den USA alle friedlichen und militärischen Atomanlagen in USA aufgeben. Die USA haben schon Atombomben auf zivile Städte abgeworfen. Die USA führen seit 100 Jahren dauerhaft Krieg.

    Kein Land der Welt hat so viele (zivile) Menschenleben auf dem Gewissen wie die USA.

    Der Iran soll machen was er will, aber die USA sind eine ernste Bedrohung für die gesamte Menschheit!

  5. AmiGoHome schreibt:

    traue niemals einem Lügner. Gelogen hat die USA schon zu oft und Wahlkampf ist auch.

  6. consuela rodrigez schreibt:

    Wer diesen Zionisten noch irgendwas glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Usrael hält sich doch nicht mal an ihre eigenen Gesetze. Und Völkerrecht geht diesen Psychopathen so was am A.. vorbei. Alles Drecksäcke. Ich hoffe der Iran lässt sich nicht blenden und aufpassen, dass nicht wieder ein Attentat passiert, das sie dann dem Iran in die Schuhe schieben. Sieht man jetzt in Syrien, wo vom Westen bezahlte Söldner Menschen massakrieren und dann behaupten die syr. Armee wäre es gewesen. Ach ich könnt gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnt ..

    • j.d. schreibt:

      wie wahr wie wahr – wie armselig wie schlimm :‘ /

      diese welt, sie braucht einen großen blackout – am besten global damit dieses ganze „geld“ und aufgesetzte unnütze nicht mehr funktioniert

  7. N_K schreibt:

    “ USA und Iran schließen Nichtangriffspakt “

    …, dann geht es nicht mehr lange, bis es knallt.

  8. WilliundMaja schreibt:

    Genau und dann gibt mal wieder es ne False Flag Attack auf einen z.B halb abgewrackten Flugzeugträger…….
    Ohhhhhhhhhhhhh…..und dann ist es ja legitim…..der Iran hat ja angefangen…..

  9. Casmaron schreibt:

    So ist Politik eben. Vor den Wahlen werden die Bälle flach gehalten
    … oder ist in der Risikoeinschätzung der USA doch noch der eine oder andere Punkt zu explosiv?
    Die Regionen sollen instabil gehalten werden, wie auf dem Balkan, man unterstützt die Gruppierungen, die einem gerade am besten nutzen. Es ist völlig egal ob die später einen islamischen Gottesstaat ausrufen, den Drogenhandel ausweiten oder Terroristen ausbilden.
    Im Syrien direkt einzugreifen wäre fatal wesen, drum macht man das heimlich. Den Iran verdächtigt man der atomaren Aufrüstung. Moment, das erinnert mich stark an den Irak und die Lügen die man uns dort aufgetischt hat. Sollten sich die Gerüchte zu Serbien bewahrheiten, das man den Massenmord, auf dessen Grundlage man den Natoeinsatz befohlen hatte, auch inszeniert wurde, dann frage ich mich nicht mehr wer gut und wer böse ist, sondern ob es überhaupt noch „Gute“ gibt.

  10. Lesomat schreibt:

    Die Amerikanischen Soldaten auf den Flugzeugträgern wollen im Grunde alle nach Hause.
    Der Kriegssteß in Übersee ist alles andere als spaßig.

    Es herrscht allseits Verdruß.

    Warum den ganzen Streß nicht einfach abpfeifen und heimfahren !!!

    • werner schreibt:

      es gibt niemanden, der einen zwingt, Berufsmörder zu werden, auch in den USA nicht. Die Jungs und Mädels Soldaten wollen den Kick und wenn sie dabei draufgehen, der Rest ist Glaube, Liebe, Hoffnung, Dummheit…

  11. denkbonus schreibt:

    Köder oder Chance?

    Es ist durchaus möglich, dass die USA nur wieder einen weiteren schmutzigen Trick durchziehen. Dem stimme ich zu. Andererseits kostet Krieg eine Menge Geld und die USA sind, wie bereits einige Kommentrare weiter oben erwähnt, pleite. Zudem wäre der Schaden für die Weltwirtschaft ungeheuerlich, würde die Straße von Hormus durch den Iran gesperrt werden. Es würde einfach alles teurer werden, nicht nur Gas und Benzin. Auch die Transporte all dieser Warengüter würden sich enorm verteuern.

    Diese zusätzliche Belastung müsste auf die Kunden umgeschlagen werden, die Umsätz sänken in der Folge. Es wäre auch nicht auszuschließen, was Uri Avnery zu diesem Thema meint. Er glaubt ebenfalls nicht an einen Angriff, denn er sieht zahllose Firmen weltweit dadurch in die Pleite taumeln, abertausende Menschen würden ihre Arbeit verlieren und das alles nur weil Bibi bomben möchte? Einer neuen Form des Antisemitismus könnte, so Avnery, auf diesem Wege die Türe aufgestoßen werden. Die USA und Europa hängen ohnehin schon voll und ganz in den Seilen. Eine weitere Weltwirtschaftskrise würde uns endgültig den Rest geben.

    Die israelischen Kriegsfalken Netanjahu, Barak und Lieberman haben das eigene Militär, ihre eigenen Geheimdienste und die überwiegende Mehrheit ihrer eigenen Bevölkerung gegen sich.
    Wie gesagt, ich weiß es natürlich nicht, aber ich will es zumindest nicht gleich von vorn herein ausschließen, dass die Lage sich wieder etwas beruhigt. Hoffnung ist ein zartes Pflänzchen, auch wenn sie zumeist als aufgeschobene Entäuschung endet. Soweit bin ich schon.

  12. Anunnaki schreibt:

    Wollte ich auch gerade posten.
    IM KRIEG STIRB ZUERST DIE WAHRHEIT!

  13. chera schreibt:

    Die US Regierung war schon immer hinterhältig und unehrlich, denen traue ich alles, aber wirklich alles zu.

  14. Ben schreibt:

    Wenn USrael angreift MÜSSEN die anderen Rothschildvasallen helfen….
    Die Firma BRD gehört auch dazu ….

  15. Christel Jungbluth schreibt:

    Das glaube ich nie im Leben. Es mag diesbezüglich Schlagzeilen geben, die jedoch allenfalls ausgedacht wurden, um die amerikanischen Wahlen zugunsten von Obama zu beeinflussen.
    Schaut, die ganzen Vorkommnisse im Nahen Osten, wo die Bürger revoltierten und ihren Präsidenten absetzten, geschahen ja rein optisch ohne den Einfluss der USA – obwohl nichts ohne die USA geschah.
    Der IRAN liegt den USA derart im Magen, nur sie wissen um die Konsequenzen. – Zuerst muss Syrien abgefertigt werden.
    Israel wird doch schon seit längerer Zeit immer zurück gepfiffen. Der Zeitpunkt ist den Amis nicht genehm. Es kann jedoch auch sein, dass ihnen ein Licht aufgegangen ist, was sie erwartet, wenn sie den Iran angreifen.
    Ich will ja nicht abstreiten, dass sie ein Abkommen mit dem Iran getroffen haben, dass sie ihre Interessen im Persischen Golf weiterhin wahrnehmen dürfen. (Militärbasen und Flugzeugträger)
    Ganz kleine Zugeständnisse könnte ich mir vorstellen, aber keinen Nichtangriffspakt.
    Das wäre doch ein Stopp der US-Vorgehensweisen auf dem Weg zur Neuen Weltordnung.
    Die machen doch nicht auf halbem Wege halt. Vielleicht muss Europa jetzt mehr ran! – Aber man muss daran denken, dass die ganz dicken Brocken noch ausstehen. Und die USA sind ganz pleite.
    Lassen wir uns überraschen. Ganz so gläubig bin ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s