Olympiagelände radioaktiv verseucht – Tonnen nuklearen Mülls säen Zweifel am Olympiastandort London

Die Bauarbeiten am Olympiagelände im Osten Londons könnten erhebliche Gefahren bergen, da dort über Jahrzehnte radioaktive Abfälle entsorgt wurden – angeblich um eine Geländeseite aufzufüllen

Dadurch gerät zugleich die Weiterentwicklung des Geländes im Anschluss an die Spiele in Gefahr, da sie tausende Tonnen an radioaktiven Abfällen zutage fördern könnte. Dokumente, die dem britischen Gesetz für Informationsfreiheit ‘Freedom of Information Rules’ (FOI) folgend veröffentlicht werden mussten, enthüllten, dass entgegen aller Regierungsrichtlinien und ohne Genehmigung hochradioaktive mit niedriger strahlenden Abfällen vermischt und im Rahmen einer sogenannten Zellentsorgung ca. 250 Meter entfernt von der Stratford National Station in London West Ham und in einem Umkreis von rund 400 Metern um das Stadium herum vergraben worden sind. Es ist die Rede von mehr als 7000 Tonnen Müll, verseucht nicht nur mit radioaktivem Phosphor, Thorium 232 und Radium 226. Gefunden wurden auch Mengen an Uran 238, Polonium und Protactinium 321, ein radioaktives Nebenprodukt, welches bei der Trennung des reinen Urans vom Uranerz entsteht. Weitere 7.300 Tonnen liegen vergraben in einem Bunker nahe einer der Brücken, die auf das Olympiagelände führen. Olympische Zulieferbetriebe behaupten, der Abfall sei dort für mindestens 1000 Jahre sicher gelagert.

Das gesamte Müllaufkommen umfasst mehr als 2,5 Millionen Kubikmeter. Es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Industrieabfälle. Die Verantwortlichen bei Olympia sind bemüht, das Ganze herunterzuspielen, behaupten, es handele sich um niedrigstrahlende, natürliche Vorkomnisse. Dr. Chris Busby, ein Strahlenexperte, der bereits im afghanischen irakischen Falludscha mit seinen Messungen für Aufsehen gesorgt hatte, warnt vor den Abfällen. Auch Substanzen mit niedriger Strahlung bergen große Gefahren. Die Signatur der Strahlung beweist seiner Ansicht nach, dass es sich um ein beträchtliches Maß an Uran handeln muss. Er warnt davor, den Staub einzuatmen, da dieser Alphastrahler enthält. Seither sorgen sich die Londoner vor Ostwind und noch mehr darum, ob die Frist bis zur Eröffnung des Stadions wird eingehalten werden können.

Olympiagelände radioaktiv verseucht

Geschichtlich betrachtet waren im Osten Londons die Standorte der sogenannten schmutzigen Industrie angesiedelt. Insektizide, Düngemittel, Farben, Öldestillate, Aufsätze für Gaskamine – all das schlummert dort friedlich vereint im Erdreich vor sich hin. Auch Londons stillgelegter Forschungsreaktor befand sich auf dem Gelände. Bereits 2007 sorgten sich Anwohner des Stadtviertels Clays Lane, als Bauunternehmer auf dem Gelände Probebohrungen durchführten und dabei die Geigerzähler ausschlugen. Ein Anwohner hatte versucht, die Bohrungen per einstweiliger Verfügung untersagen zu lassen, bis er umgezogen sei. Die Prozesskostenhilfe war ihm jedoch verweigert worden, weshalb der Vorstoß ins Leere lief. Die Bohrungen hatten damals auch Asbeststaub zum Vorschein gebracht. Inzwischen wurde Clays Lane dem Erdboden gleich gemacht, die Anwohner wurden umgesiedelt. Große Bedenken bestehen zudem in der Kontamination weiterer Stadtteile Londons durch radioaktive Stäube, die freigesetzt werden könnten, sollte man das Areal mit 2,5 Millionen Kubikmetern an gefährlichen Abfällen freilegen. Ohne die Landschaftsgärtner, die das Olympiagelände hatten aufhübschen sollen, wäre der Skandal vermutlich niemals an Licht gekommen.

gefährdete Stadtgebiete Londons

Auch in der Nachbarsiedlung Leabank hatten sich Anwohner über die hohe Staubbelastung durch die Olympiabaustelle beschwert. Radioaktiver Staub, den sie offenbar buchstäblich gemeinsam gemeinsam mit ihrem Barbeque ‘zu fressen gezwungen waren’. Inzwischen hat die Olympic Delivery Authority (DAO) dem Wohnviertel mit einem Gerichtsverfahren gedroht, ungeachtet der Anschuldigung, die Behörden hätten es seinerzeit versäumt, Maßnahmen zu ergreifen, um die Staubbelastung zu reduzieren. Zwischen dem 26. Juni und dem 23. September 2008 waren auf dem Stadiongelände mehr als 200 Tonnen Abfälle, durchsetzt mit Thorium und Radium, an fünf verschiedenen Stellen ausgegraben worden, um sie mit Kipplastern andernorts verschwinden zu lassen. Bezüglich dieser Arbeiten gab es weder Notizen, noch existierte eine Genehmigung.

Nun ist man irritiert und unschlüssig ob der weiteren Verwendung des Geländes im Anschluss an die Spiele. Eine der kontrovers diskutierten Möglichkeiten ist der Abriss des Olympiastadions, um Platz zu schaffen für Wohnsiedlungen. Darüber scheint jedoch bislang keine Einigung in Sicht. Ein weiterer Vorschlag besteht darin, das Olympiagelände in eine riesige Konzertarena zu verwandeln. Bekannte Gruppen wie O2 und die Metalband Live Nation sollen bereits als Favoriten für geeignete Auftritte gehandelt werden. William Hill, ein Londoner Buchmacher, sähe am liebsten die Weiterverwendung des Geländes für Leichtathletik oder die Umwandlung in ein Heimstadium für West Ham United. Die Londoner Behörden versichern, dass weder für Athleten, noch für Zuschauer eine Gefahr bestände. Die weitere Verwendung des Standortes nach der Olympiade steht jedoch in den Sternen, ebenso wie die Antwort auf die Frage, wer bei den Spielen wohl der strahlende Sieger sein wird.

Quellennachweis und weiterführende Links:

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, Gefahren im Alltag, Lachnummer des Tages, Nachdenkliches, Politisches, Wütendes abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Olympiagelände radioaktiv verseucht – Tonnen nuklearen Mülls säen Zweifel am Olympiastandort London

  1. Reader schreibt:

    ” Tonnen nuklearen Mülls sähen Zweifel am Olympiastandort London”

    SÄHEN ist der Konjunktiv von “sehen”. Sie sähen Zweifel bedeutet also: Sie würden Zweifel SEHEN.

    Gemeint ist hier aber SÄEN, also die Saat austreiben.

    Immer gut, wenn man Deutsch kann.

  2. radiolymphia schreibt:

    Olympische Zulieferbetriebe behaupten…….
    “Weitere 7.300 Tonnen liegen vergraben in einem Bunker nahe einer der Brücken, die auf das Olympiagelände führen. Olympische Zulieferbetriebe behaupten, der Abfall sei dort für mindestens 1000 Jahre sicher gelagert”

    Sind wir doch mal ehrlich, wie oft wir belogen werden: könnte es stattdessen nicht SO sein?
    “Weitere 7.300 Tonnen liegen unter einer Brücke, die auf das Olympiagelände führen. Olympische Zulieferbetriebe behaupten, der Abfall sei dort für mindestens 1000 Jahre sicher gelagert, zumindest aber die nächsten 4 Wochen”

    “tausende Tonnen an radioaktiven Abfällen”….Fett kriegt, wer Fett bestellt. Wenns stimmt, hat der Gott mit den Terror-Britten jedenfalls genau die richtige Adresse gefunden. Schade um die Spiele, aber mögen die Stadien trotzdem leer sein, damit jeder sieht, was die britische Regierung für ein doppeltes Gesicht zum Markte trägt: Von hinten hui, von vorne PFUI

  3. Pingback: 379 | Kritik unerwuenscht: Olympisches Komitee verbietet Verlinkung « Syncomm Managemententwicklung

  4. Ein Gottesteilchen schreibt:

    “… die Antwort auf die Frage, wer bei den Spielen wohl der strahlende Sieger sein wird.”
    Das steht doch eigentlich schon fest.
    Die Sieger der Olympischen Spiele 2012 stehen schon fest! Es ist die Gier der Finanzmafia!
    Hier müsste nur noch zeitig die namentliche Teilnehmerliste der aller strahlenden Sportler der Olympischen Spiele 2012 eingefügt werden, da jeder mit seiner Lunge als Radio-Aktiver-Staubsauger einen strahlenden Sieg erzielen wird.
    Dank google & Co. könnten die Sieger sogar schneller festgestellt werden als es selbst der größte und schnellste Computer der Welt, knapp größer als ein Fußballfeld bei München, schafft.
    Beim Athlet, ob vom Laufen oder Hochspringen, werden zuletzt nur wenige Zuschauer – vorzeitig an ihren Grab singen.
    Vorzeitig, das ist keine Frage sondern die Antwort aus der Gleichung die sich aus e=mc² ergibt. So ist jeder einzelne Sieger selbst bei den olympischen Spielen 2012 letztendlich ein Verlierer! Dank gierigen Banken; Aktionären und den Spekulanten der Wetten auf den schnellsten Sieger oder gar den schnellsten Verlierer als Radio-Aktiver-Staubsauger der Welt.
    Die größten Verlierer & Sieger werden wohl im olympischen Dauerlauf b.z.w. Marathon der Märtyrer als Favoriten gehandelt oder nur per Gleichung (e=mc²) garantiert ohne eine Wette darauf abzuschließen, wer von den Teilnehmern an den Olympischen Spiele 2012 am meisten der Gottesteilchen ähnlichen aber Radio-Aktiven-Teilchen absurder Weise absorbiert oder inhaliert.

    Würden Aktien auf den Spielern der olympischen Spielen 2012 in London an der Börse oder den Wettbüros gehandelt, so müssten die Aktien nach den Spielen, dem Sieg aller strahlenden Sieger, ins bodenlose fallen. Mal sehen wie es mit den Sponsoren und Aktiengesellschaften der Globalplayer der Gier und ihrer Werbebanner der Erfolge (ein Zeichen von erfolgreicher Gier) in London 2012 passieren wird. Die sich erneut an strahlende Sieger / Verlierer bereichern. Ob ihre Aktien auch ins Bodenlose fallen?
    Gier = kriminelle-Energie = mc²
    Der Schein trügt und nicht alles was glänzt ist dem olympischen Gold wert.
    Selbst die goldige Masse hat keine Klasse wenn der Spieler im wahrsten Sinne des Wortes strahlend verheizt wird.
    Es sind nur Nullen der Gier die durch Massen-Mobbing den Wert der menschlichen Energie und dessen Leistungsfähigkeit mit dessen Würde vorzeitig verheizen und ausbeuten! Es sind die Nullen die sich mit ihren Statussymbolen aus der Todsünde der Gier als erfolgreiche postmoderne Sklaventreiber u.a. an der Londoner Börse hervor heben, die letztendlich ihren Weg der Erfolge mit Konkursen; Bankenpleiten und Staatsverschuldungen der anderen pflastern.

    Es lebe die römische Spätdekadenz, gepaart mit den olympischen Spielen und den gierigen Zinstreibern die gar auf die Niederlage oder hier auf den strahlenden Globalplayer wetten!
    Den olympischen Atomkraft Marathon hatte Japan fast gewonnen und – natürlich – verloren. Es ist eine Frage der Zeit wann diverse Unschärfen der Gier an anderen Orten durch Druck und Zeit ist Geld zu tage kommen!

    Ob die Bundeskanzlerin Frau Merkel als strahlende Fachkraft den olympischen Spielen in London 2012 beiwohnen wird oder ob Sie gemessen an dem Theater der Mailänder Skala ihre Putzfrau für diese strahlenden Gottesteilchen schicken wird, das ist hier eine interessante Frage, zumal Sie sich in Richtung Tschernobyl zur Fußball EM 2012 nicht traute.
    Mit der Diktatur hat es nichts zu tun. Die Gier schwebt über jede Art einer alternativlosen Diktatur und auch über angebliche Demokratien – wo die Diplomatie und Gerechtigkeit längst als tägliche olympische Disziplin versagt hat werden auch Waffen/Panzer etc. an Diktatoren verkauft um andere Völker bewusst zu unterdrücken oder gar auszulöschen.

    Mal sehen ob die Schieds- Verfassungsrichter dem gierigen Spiel der ESM Euro-Rettungspakete Einhalt gebieten oder ob Sie die Gier weiter sportlich fördern, um die Fraktionen der hochbegabten Eilten aus CDU; SPD; CSU; FDP und Grünen sportlich voll vor die Wand fahren lassen um dem Super-GAU aller Globalplayer mit einem Turbo-Hebeleffekt zu beschleunigen. Wie gesagt, wissentlich Alternativlos oder sollte es besser als unwissentlich Alternativlos bezeichnet werden?
    Die angeblich alternativlosen Staatsverschuldungen an denen sich die Regierenden und ihr Volk entwürdigen und an den sich die Gierigen der angeblichen Elite gegenseitig bereichern ist eigentlich ein Fall für die Staatsanwaltschaft und Strafgerichte. Egal in welcher Richtung sich die Verfassungsrichter zum ESM (o.ä.) entscheiden, es wird für die Börsen und den Globalplayern der Aktiengesellschaften und vor allen der Aktionäre ein Tag des Super-Gau, an dem jeder hauch von “strahlenden Globalplayern” nach der Olympiade der Gier vergehen wird.

  5. T.Euro schreibt:

    Jeder sollte für sich entscheiden dort hin zu gehen oder auch nicht. Im günstigsten Fall würden die Spiele mangels “Masse” abgesagt.

  6. Dennis D. schreibt:

    Mhh!

    Wenn man anderen Informationen Aufmerksamkeit schenkt, so wird ein gewisses nukleares Szenario während der Olympischen Spiele “erwartet” – man spricht von zig Tausenden Toten und zeigt den zerstörten “Big Ben” anbei, welcher bereits seit Jahrzehnten als Tarot-Karte im Netz herumgeistert (so wie mit dem brennenden WTC).

    Wer nach 9/11 weitestgehend alles begriffen, verstanden und verarbeitet hat, der weiß, dass V-Theorien nicht nur Theorien, sondern grausame Wahrheiten sind bzw. sein können.

    Diese Meldung hier würde doch sehr, sehr gut ins Gemälde passen, welches sich aus vielen Pinselstrichen zusammensetzt und den Schrei von Edvard Munch 2012 darstellen könnte.

    Ich bin auf alles eingestellt und warte ab, mehr kann man bei diesen unvorstellbaren Dingen auch gar nicht machen – nicht solange der Großteil immer noch schläft und schläft.

    Grüße aus Kiel

    • VanOverflow schreibt:

      @Dennis D.
      Du meinst bestimmt die Karte “combined disasters” aus Illuminati 1995.
      http://imageking.eu/images/bigben.jpg

      Soll die nicht beim Japan-Erdbeben schon gezogen sein ?
      http://imageking.eu/images/japanearth.png

      Aber interessant ist das schon., keine Frage.

      Für alle, die es nicht wissen:
      vergl. 9/11 und die Karten aus “Illuminati 1995″ :
      http://imageking.eu/images/terroristn.jpg
      http://imageking.eu/images/pentagon.jpg

      Auch das Bild mit dem Taxi aus dem Film “Unknown Identity” (USA/2011) dürfte bekannt sein :
      http://imageking.eu/images/taxi.jpg
      (siehe auch “Megaritual” oder “Lisas Manifest”, z.B. bei Youtube)

      Gut, bei der WM in Berlin ist bekanntlich nichts passiert. Auch die im Internet umergeisternden Zahlenspielereien mit der Telefonnummer halte ich für etwas weit hergeholt. Aus jedem Geburtsdatum lassen sich mehr oder weniger die zukünftigen Lottozahlen ableiten…wenn man nur lang genug wartet.

      Aber das Bild mit dem Taxi hat was: weil der Turm dem Berliner Fernsehturm zum Verwechseln ähnlich sieht. Wenn man – so ganz nebenbei – selbst noch über Gemeinsamkeiten stolpert, glaubt man es dann auch. Beim Kauf meines Geigerzählers bin ich 2011 auf die deutsche Firma “Gammascout” gestoßen. Und die haben einen Produktvideo, der es in sich hat.

      Hier die Bilder vorab
      http://imageking.eu/images/fernsehtur.jpg
      http://imageking.eu/images/fernsecmc.jpg

      Ein Vogel, der im Schattenspiel durch einen Turm fliegt? Werden da nicht Erinnerungen an 9/11 wach?

      Und dazu kommt noch: Der Turm bei GammaScout _IST_ der Berliner Fernsehturm.

      Was kaum im Internet zu finden ist, aber von Ex-DDR Bauarbeitern Stein und Bein behauptet wird … daß beim Bau des Fernsehturms von der DDR eine A-Bombe eingebaut worden sei – für den “Fall der Fälle”. Sozusagen als Ultima ratio, daß der Westen den Osten überrollt…

      GammaScout ist einer der führenden Hersteller von Geigerzählern.
      Ein Schelm also, wer bei dem Video böses denkt ?

      Geht auf die Seite von
      http://www.gamma-scout.de
      und überzeugt euch selbst. Klickt “deutsch” und dann auf den Reiter “Produktion”. Dort findet ihr den Video. Anklicken und staunen.

      Doch es geht noch weiter. Wer es bemerkt, dem fällt folgendes auf:
      WARUM bietet der Hersteller auf seiner Seite einen Produktvideo an, der mit FREMDWERBUNG beginnt?
      Und zwar Werbung, die nichts, aber auch gar nichts mit dem Produkt selbst zu tun hat
      (heute, 26.07.12, lief z.B. “Sony Werbung”).

      Das Geheimnis findet sich im Quelltext der Seite. Dort wird nämlich auf “MyVideo” verlinkt (ebenfalls etwas “merkwürdig”, weil der Betreiber einer Website einer so großen Firma immer genug Speicherplatz hat, um einen Video selbst zu hosten).

      Bei MyVideo kommt man dann auf die Seite von einem “ScottMTB” aus Ehrenfels.
      http://www.myvideo.de/Community/Mitglieder/Profil?searchMember=2924387

      Bei den Videos von ScottMB findet sich dan das Produktvideo von GammaScout
      http://www.myvideo.de/Community/Mitglieder/Videos?searchMember=2924387

      bzw. hier:
      http://www.myvideo.de/watch/5399635/Gamma_Scout

      Ich habe damals lange mit dem Produktionsleiter von GammaScout gesprochen (wegen dem Geigerzähler), und dabei auch das Produktvideo erwähnt. “Alles nur Zufall”, sagte der Produktionsleiter.

      Kann ja auch Zufall sein. In Berlin lässt GammaScout aber schon lange nicht mehr produzieren.
      GammaScout produziert in Schriesheim.

      Berlin liegt von Schriesheim gerade mal 620 km entfernt.
      http://imageking.eu/images/berlinschr.jpg

      usw.

      Wer V-Theorien liebt, wird sich bei ScottMTB auch mit anderen Videos “anfreunden”, z.B. “Cambomare Kempten”
      Wie bei GammaScout auch, kommt das Interessante gleich zu Beginn.
      Hier ein Bilderauszug
      http://imageking.eu/images/cambomarek.jpg

      Wer Lust (und Zeit) hat, weiter zu googeln, z.B. nach “scottMTB” (auch der -angeblich- richtige Name findet sich bei MyVideo), wird im Internet weitere, höchst mysteriöser “Zufälle” finden.

      Viel Spaß!
      (vorausgesetzt, DAS alles ist Spaß
      ….und wirklich nur Zufall)

    • VanOverflow schreibt:

      @Dennis D.
      Du meinst bestimmt die Karte “combined disasters” aus Illuminati 1995.
      http://imageking.eu/images/bigben.jpg

      Soll die nicht beim Japan-Erdbeben schon gezogen sein ?
      http://imageking.eu/images/japanearth.png

      Aber interessant ist das schon., keine Frage.

      Für alle, die es nicht wissen:
      vergl. 9/11 und die Karten aus “Illuminati 1995″ :
      http://imageking.eu/images/terroristn.jpg
      http://imageking.eu/images/pentagon.jpg

      Auch das Bild mit dem Taxi aus dem Film “Unknown Identity” (USA/2011) dürfte bekannt sein :
      http://imageking.eu/images/taxi.jpg
      (siehe auch “Megaritual” oder “Lisas Manifest”, z.B. bei Youtube)

      Gut, bei der WM in Berlin ist bekanntlich nichts passiert. Auch die im Internet umergeisternden Zahlenspielereien mit der Telefonnummer halte ich für etwas weit hergeholt. Aus jedem Geburtsdatum lassen sich mehr oder weniger die zukünftigen Lottozahlen ableiten…wenn man nur lang genug wartet.

      Aber das Bild mit dem Taxi hat was: weil der Turm dem Berliner Fernsehturm zum Verwechseln ähnlich sieht. Wenn man – so ganz nebenbei – selbst noch über Gemeinsamkeiten stolpert, glaubt man es dann auch. Beim Kauf meines Geigerzählers bin ich 2011 auf die deutsche Firma “Gammascout” gestoßen. Und die haben einen Produktvideo, der es in sich hat.

      Hier die Bilder vorab
      http://imageking.eu/images/fernsehtur.jpg
      http://imageking.eu/images/fernsecmc.jpg

      Ein Vogel, der im Schattenspiel durch einen Turm fliegt? Werden da nicht Erinnerungen an 9/11 wach?

      Und dazu kommt noch: Der Turm bei GammaScout _IST_ der Berliner Fernsehturm.

      Was kaum im Internet zu finden ist, aber von Ex-DDR Bauarbeitern Stein und Bein behauptet wird … daß beim Bau des Fernsehturms von der DDR eine A-Bombe eingebaut worden sei – für den “Fall der Fälle”. Sozusagen als Ultima ratio, daß der Westen den Osten überrollt…

      GammaScout ist einer der führenden Hersteller von Geigerzählern.
      Ein Schelm also, wer bei dem Video böses denkt ?

      Geht auf die Seite von
      http://www.gamma-scout.de
      und überzeugt euch selbst. Klickt “deutsch” und dann auf den Reiter “Produktion”. Dort findet ihr den Video. Anklicken und staunen.

      Doch es geht noch weiter. Wer es bemerkt, dem fällt folgendes auf:
      WARUM bietet der Hersteller auf seiner Seite einen Produktvideo an, der mit FREMDWERBUNG beginnt?
      Und zwar Werbung, die nichts, aber auch gar nichts mit dem Produkt selbst zu tun hat
      (heute, 26.07.12, lief z.B. “Sony Werbung”).

      Das Geheimnis findet sich im Quelltext der Seite. Dort wird nämlich auf “MyVideo” verlinkt (ebenfalls etwas “merkwürdig”, weil der Betreiber einer Website einer so großen Firma immer genug Speicherplatz hat, um einen Video selbst zu hosten).

      Bei MyVideo kommt man dann auf die Seite von einem “ScottMTB” aus Ehrenfels.
      http://www.myvideo.de/Community/Mitglieder/Profil?searchMember=2924387

      Bei den Videos von ScottMB findet sich dan das Produktvideo von GammaScout
      http://www.myvideo.de/Community/Mitglieder/Videos?searchMember=2924387

      bzw. hier:
      http://www.myvideo.de/watch/5399635/Gamma_Scout

      Ich habe damals lange mit dem Produktionsleiter von GammaScout gesprochen (wegen dem Geigerzähler), und dabei auch das Produktvideo erwähnt. “Alles nur Zufall”, sagte der Produktionsleiter.

      Kann ja auch Zufall sein. In Berlin lässt GammaScout aber schon lange nicht mehr produzieren.
      GammaScout produziert in Schriesheim.

      Berlin liegt von Schriesheim gerade mal 620 km entfernt.
      http://imageking.eu/images/berlinschr.jpg

      usw.

      Wer V-Theorien liebt, wird sich bei ScottMTB auch mit anderen Videos “anfreunden”, z.B. “Cambomare Kempten”
      Wie bei GammaScout auch, kommt das Interessante gleich zu Beginn.
      Hier ein Bilderauszug
      http://imageking.eu/images/cambomarek.jpg

      Wer Lust (und Zeit) hat, weiter zu googeln, z.B. nach “scottMTB” (auch der -angeblich- richtige Name findet sich bei MyVideo), wird im Internet weitere, höchst mysteriöser “Zufälle” finden.

      Viel Spaß!
      (vorausgesetzt, DAS alles ist Spaß
      ….und wirklich nur Zufall)

      @admin: Beitrag wurde 2x gepostet, weil nicht zu sehen. 1x veröffentlichen reicht. Danke.

  7. Marion schreibt:

    liebe sportler und zuschauer!!!
    setzt ein zeichen, bleibt diesem verseuchten platz fern

  8. 5Kolonne schreibt:

    Was einige doch alles so wissen, erstaunlich -
    Und die Frage ist doch, wen interessiert das überhaupt und wem nützt das?

  9. Dan schreibt:

    da ist doch bestimmt das irakische Falludscha gemeint, oder ? Bitte nochmal prüfen… ;-)

  10. Pingback: Olympiagelände radioaktiv verseucht – Tonnen nuklearen Mülls sähen Zweifel am Olympiastandort London - Julius-Hensel-Blog

  11. DET schreibt:

    Radioaktive Verseuchung der Weltmeere durch Verklappung von Kernbrennstoffresten,
    Radioaktive Verseuchung des Pazikik durch Fukushima in Japan,
    Radioaktive Verseuchung des Iraks durch panzerbrechende Uranmunition,
    Radioktive Verseuchung des olympischen Geländes!!!

    In der Schule wurde uns gelehrt, dass das Gehirn des Menschen
    die höchstentwickelte Materie im Universum ist und das die Entwicklung sich
    vom Niederen zum Höheren vollzieht.

    Was wird kommen, wenn sich das Gehirn des Menschen noch weiter
    entwickelt hat???

    • Admin schreibt:

      “In der Schule wurde uns gelehrt, dass das Gehirn des Menschen
      die höchstentwickelte Materie im Universum ist und das die Entwicklung sich
      vom Niederen zum Höheren vollzieht.”

      Wer verbreitet denn solchen …?

      “Was wird kommen, wenn sich das Gehirn des Menschen noch weiter
      entwickelt hat???”

      Fragen wir lieber danach: Was passiert, wenn die DNA-Blockaden aufgehoben sind und der Mensch beginnt, wahrhaft intelligent zu werden?

  12. Ingeborg Hilmes schreibt:

    Danke für die Aufklärung! Ich frage mich, was noch alles ans Licht kommt an Machenschaften, vor allem, wann es uns reicht, endlich zu HANDELN! Wir sollten unsere besten Wissenschaftler, Forscher, Fachleute und die Kräfte eines jeden von uns bündeln und unsere Ressourcen für das Leben aller auf unserem Planeten einsetzen. Die Olympischen “Spiele” sind in meinen Augen nur noch eine Veranstaltung des absolut Absurden “Kriegsspiele auf der (Sonder-) Müllhalde”, wie passend! Mir tun die Sportler leid, die sich jahrelang darauf vorbereiten und vermutlich noch an hehre Ziele glauben – sie wurden instrumentalisiert von Kreaturen, die sie für ihre Zwecke gebrauchen und sie ausbeuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s