Ein Linker kritisiert die LINKE

Gelegentlich wirft er mir eine seiner unerbittlichen Analysen, verfasst auf seiner alten Reiseschreibmaschine, in den Postkasten. Mein Nachbar Jobst ist ein Altlinker. Er weiß genau, was bei seiner Partei nicht stimmt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sein Hauptvorwurf: Die LINKE ist eine Partei der Wendehälse geworden, bereit zu fast jedem jedem Zugeständnis an das herrschende Establishment, um endlich an den ersehnten goldenen Trog der Macht zu gelangen.

Von Jobst Müller

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, BürgerBaukasten, Gefahren im Alltag, Jobst, Lachnummer des Tages, Nachdenkliches, Politisches, Wütendes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein Linker kritisiert die LINKE

  1. winfried schreibt:

    Die Linke basiert auf Marx und Marx schaffte es nicht den kapitalismus zu analysieren, er schreibt munter daran vorbei, deshalb hat die Linke keine Antworten auf die Fragen der Zeit!

    Wenn sie den Kern begreifen würden dann wären sie Morgen ganz oben!

    http://freigeldpraktiker.de/weltenaufgang/blog/article/nur-zwei-buecher

  2. Anonymicus schreibt:

    Links, Rechts, vor, zurück jede Partei steckt voller Shit….aber das weißt Du ja lieber Denkbonus…;)
    Wir Menschen müssen endlich aufhören unsere Verantwortung in die Hände weniger zu geben, die mit der Ihnen dadurch verliehenen Macht überhaupt nicht umgehen können (die Geschichtsbücher sind hierzu voller Beweise), sondern dieser Macht immer zum Opfer fallen und süchtig nach Ihr werden und somit Süchtige nach immer mehr Macht werden. Wie schrieb schon Carlos Castandeda die Worte seines Lehrers Don Juan Matus nieder:
    Es gibt vier Feinde auf dem Weg zum Wissen: Angst, Klarheit, Macht und das Alter…
    Wer Macht besitzt will diese auch in vollem Umfang einsetzen, ansonsten wäre es ja so als ob Du einen Ferrari hast mit dem du aber nur 30 Km/h fahren darfst….;)
    Es gibt also nur eine Lösung dieses Problems Wir müssen aufhören unsere eigene Macht in die Hände von anderen zu geben und selbst verantwortlich igemeinsam entscheiden und handeln, denn wir haben nun ja das Internet und somit die Möglichkeit alle miteinander zu kommunizieren und gemeinsam Entscheidungen zu fällen und für uns alle auch umzusetzen.Dazu ist nur noch eine gut funktionierende Verwaltung notwendig die auch im Sinne von uns allen entsprechend unserer gemeinsam gefällten Entscheidungen handelt und diese Entscheidungen umsetzt. Wir brauchen also keine Politiker mehr, dies ist eine aussterbende Spezies. Wir sind doch mittlerweile erwachsen, oder irre ich mich?
    MfG Anonymicus

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s