Der Rosarote Panzer

Eine Gruppe von Antikriegsaktivisten hat in der Nacht vom 15. auf den 16. März am Deutschen Panzermuseum in Munster einen Volltreffer gelandet. Der Besucheranlockpanzer vor den Toren des Museums ist seither rosa lackiert, d.h. Er war es. Denn fleißige Heimatverteider niederen Dienstranges dürften ihn mittlerweile wohl wieder ins Heterosexuelle überführt haben.

Der Name der Gruppe ist Programm. Sie nennen sich die „Rosa Tank Gang.“ Der verwaiste Stahlveteran kam zu seiner Farbkur, weil die Aktivisten damit ein Zeichen setzen wollten gegen die kriegerischen, wirtschaftlich motivierten Einsätze der Bundeswehr im Ausland. Ach ja, die Polizei ermittelt, Waidmannsheil. Das Panzermuseum selbst soll zudem auch ein paar Farbbeutel abbekommen haben. Nicht ohne Grund. Seit Jahren ist das Museum unter Friedensaktivisten wegen seiner „verherrlichenden Darstellungen von Krieg, Verbrechen und Mord“ berüchtigt, wie die Aktionsmitteilung der Gruppe dem angefressenen Betreiber des Museums erschließt. Insbesondere Kindern und Jugendlichen solle ein „verklärtes Bild von Militär und Krieg vermittelt werden“, heißt es in der Erklärung weiter. Leuchtet ein, ist aber noch nicht alles.

Ein weiterer Grund ist die Verurteilung von Hanna Poddig, die für 90 Tage in Frankfurt in den Bau muss, weil sie sich zwischen Husum und Kiel an die Schienen gekettet und dadurch einen Militärtransport stundenlang aufgehalten hatte, Chapeau Hanna. Eigentlich hatte der Transport Kriegsmaterial und Fahrzeuge für die Ausbildung eine NATO- Einheit liefern müssen, der Zeitplan soll dann jedoch etwas durcheinander geraten sein. Letzten Donnerstag war Haftantritt. Sie hätte die 90 Tagessätze theoretisch auch bezahlen können, aber eben nur theoretisch, da ihr das Geld fehlt, also Bau. Die Tank Gang sammelt daher Spenden, damit Hanna das tun kann, was sonst nur Wohlhabende können, sich freikaufen. Der trockene Kommentar der Gang zu ihrer Inhaftierung lautete übrigens

Wir fordern die sofortige Freilassung von Hanna Poddig.

Krieg doof, Bundeswehr doof, Knäste doof – Hanna freilassen

Rosa Tank Gang

Quellennachweis:

wendland-net
Krieg? Nirgendwo!
Taz
ndr (Video)

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Auslaufmodelle, BürgerBaukasten, Gefahren im Alltag, Lachnummer des Tages, Politisches abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der Rosarote Panzer

  1. almabu schreibt:

    Deutschland muss sich selbst schützen können?
    Am Hindukusch? Im Kosovo? Vor Syrien? Vor Somalia?
    Schlaft weiter, Jungs!

  2. stefgem schreibt:

    Rob und Lampe haben recht.
    Zudem finde ich die letzte Aussage dieser Bande einfach Kindlich naiv. Ich war noch nicht in dieser Panzerausstellung, aber wenn ich ein Bild vom Krieg sehe kann ich es entweder als verherrlichend oder als Abschreckend anschauen. Wir haben also die Wahl!!! Es wird wieder mal was reinkommentiert was gar nicht da ist.
    Zweitens, die Armee. Solange es irgendwo auf der Welt noch Krieger gibt, braucht auch Deutschland eine Armee. Ein Land muss sich selber schützen,ich betone, können.

    http://frauerobern.com/

  3. Lampe schreibt:

    Wem nützt ein rosaroter Panzer – oder eine Truppenbehinderung?
    Warum streicht man keinen Selbstmordattentäter vor der Tat rosarot an!
    Dann könnten ihn möglicherweise sogar viele „lieb gewinnen!“.
    Wer einen Selbstmord-Verbrecher mit friedlichen Mitteln stoppt,
    der verdient lebenslange Hochachtung. Das wäre kluges Heldentum.

  4. Rob schreibt:

    straftat bleibt straftat – ende

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s