Nicht einmal angetötet

Update – Ok, an dieser Stelle muss ich mich verbessern, bin selbst nem Fake aufgesessen. Wenn man sieht, wie sehr die Gegenseite lügt, wird man manchmal etwas verbissen, wenn es darum geht, Gegenwind zu erzeugen. Allerdings dann auch mein Lob an die Netzgemeinde, da recht viele es recht bald schon gemerkt haben, dass da was nicht stimmt, nebst Quelle von Cheffe. Danke auch an Sohi, S. Van Lure, Marcus und all die anderen kritischen Leser. Immerhin kontrolliert sich die Netzgemeinde selbst, was ich sehr begrüße und beglückwünsche. Wo keine Fehler gemacht werden, da wird auch nicht gearbeitet.

Hier ist sie, die Auflösung des angeblichen Todesfotos des Revolutionsführers und die Bilder beweisen eindeutig, dass dies nicht mehr als ein weiterer Fake ist. Achtung, Trommelwirbel, Foto Nr. 1

Und hier die Auflösung des Rätsels. Die Person auf diesem Bild ist wirklich tot, das Pic stammt allerdings aus Syrien. Foto Nr. 2

Gaddafi selbst ist folglich am Leben.

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter BürgerBaukasten, Gefahren im Alltag, Lachnummer des Tages, Medien, Politisches, Verschwörungstherorien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Nicht einmal angetötet

  1. ciecle schreibt:

    Ich bin fassungslos über solche Lügen.Wenn ich das meinen Bildzeitung lesenden Kollegen erzähle werde ich wieder als Verschwörer abgehakt,und den Ketzer Jägern hoffnungslos ausgeliefert sein,da schreien diese wieder das man nicht Dicht im Kopf ist,obwohl man Beweise hat,wird es nicht geglaubt.Aber die Wahrheit kann man nicht leugnen.Also eine gelungene Fotomontage dieser NATO-
    Ratten,das sah so echt aus.Ich habe schon sehr getrauert um Gaddafi,und bin froh das er lebt.Verstehe jetzt :Gaddafi hat den Rebellen tüchtig den Hosenboden versohlt und die NATO will sich nicht mit Schand und Fluch verpissen.Von wegen nächste Woche Rebellen Regierung!

    Viva Gaddafi,Viva Libyia

  2. Sohi schreibt:

    hast recht…aber das war leider ein kleiner fehler vom autor…ich hoffe mal er merzt ihn schnell aus…hab ihn im letzten artikel jetzt mehrmals darauf hingewiesen…er hat es auch schon zur kenntnis genommen…getan hat er noch nix…

  3. S. Van Lure schreibt:

    stimmt, denn trotz der pixeligen bildquali ist das gesicht des Nicht-gadaffi erstaunlich scharf

  4. aron2201sperber schreibt:

    Der alte Terrorpate hatte einen alten Mafiapaten zum Komplizen.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/10/20/gaddafis-italienischer-komplize/

    Nein, ich spreche nicht von Silvio Berlusconi.

  5. Cheffe schreibt:

    Nur kurz zur Richtigstellung damit das nicht die große Runde dreht :

    Das Bild wurde nur zu Demonstrationszwecken im Nachhinein manipuliert.

    Hier die Quellen : Ist nur eine Erklärung wie leicht Bilder zu manipulieren sind:

    Don’t believe the picture of Muammar al Gaddafi. Look how we can do the same to Burhan Ghalioun..

    Übersetzt= Glauben Sie nicht den Bildern von Muammar al Gaddafi. Sehen Sie wir können das Gleiche mit Burhan Ghalioun machen.

    Burhan Ghalioun erfreut sich meines Wissens nach bester Gesundheit.

    /large

    http://maverablogg.wordpress.com/2011/10/20/libyen-bilden-ar-fejkad/

    • denkbonus schreibt:

      Ok, an dieser Stelle muss ich wohl nachgeben, bin selbst nem Fake aufgesessen. Wenn man sieht, wie sehr die Gegenseite lügt, wird man manchmal etwas verbissen, wenn es darum geht, Gegenwind zu erzeugen. Allerdings dann auch mein Lob an die Netzgemeinde, da recht viele es recht bald schon gemerkt haben, dass da was nicht stimmt, nebst Quelle von Cheffe. Immerhin kontrolliert sich die Netzgemeinde selbst, was ich sehr begrüße und beglückwünsche

      • Cheffe schreibt:

        Wer frei ist von Fehlern, der werfe den ersten Stein;)
        Wichtig ist es Fehler einzugestehen und nicht fundamentalistisch daran für ein paar Klicks festzuhalten.

        Carpe diem

  6. schliwutz schreibt:

    Was soll denn der Quatsch ? Noch stümperhafter kann man ein Bild ja nicht fälschen. Und damit ist das zweite gemeint. Das Gesicht verschwimmt auf der linken Seite mit dem Bein ,und das Ohr auf der rechten Seite ist noch nicht mal anständig aus dem ursprünglichen Bild ausgeschnitten.
    Saubere Recherche. Glückwunsch ! So kann man sicher die Leute die nach Wahrheiten suchen verarschen ! Man Man Man…

  7. Marcus schreibt:

    Sieht eher danach aus, als wäre das zweite Foto ein Fake.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s