Gifford wirklich am Leben?


Stationen einer absonderlich raschen Genesung

Zu wünschen wäre es Gabrielle Gioffords. Ihre schweren Verletzungen müssen wie in in Zeitraffer geheilt sein. Nur zwei Wochen nach dem verhehrenden Attentat auf die US Abgeordnete verlässt sie bereits das Krankenhaus und begibt sich in Reha. Ihrem behandelnden Arzt Michael Lemole zufolge, soll sie fantastische Fortschritte gemacht haben, kann sogar schon wieder auf eigenen Beinen stehen und soll versucht haben, mit ihrem Ehemann zu kommunizieren. Es gibt indess ein paar Punkte, die stutzig machen.

Es gibt kaum schwerere Verletzungen als Hirnverletzungen. Das Problem: Während andere Organe wie die Leber sich vollständig selbst regenerieren können, bleibt dies dem Gehirn vorbehalten. Nur äußerst langsam, über viele Jahre hinweg, entwickeln sich neue Nervenzellen. Daher verfügt jedes Gehirn einen Fundus an Reservezellen, die neu angelernt werden können, sollten die alten das Zeitliche segnen. Sind diese jedoch zerstört, besteht keine Hoffnung mehr auf eine Verbesserung.

Bei den äußerst schweren Hirnverletzungen, die Gifford davon getragen hat, ist von einer solch schnellen Genesung daher nicht auszugehen. Vielmehr stände zu erwarten, dass sie entweder noch im Koma liegt, oder bereits gestorben ist. Ein Blick auf den Schusskanal, der längs durch ihre gesamte linke Gehirnhälfte verläuft, lässt dies zumindest plausibel erscheinen. Das Neun Millimeter Geschoss drang an ihrem Hinterkopf ein und über ihrer linken Augenbraue wieder aus dem Schädel aus. Alles was sie dabei an Hirnmasse durchquert hat, muss zerfetzt worden sein. Der Hinterhauptlappen, der Schläfenlappen, ein Teil des Scheitellappens und zuguterletzt auch der Stirnlappen. Ein Überleben ist bei solch schweren Verletzungen so gut wie ausgeschlossen. So ist der «Wetten Das» Kandidat Samuel Koch, der Anfang Dezember 2010 bei einem Sturz eine, im Vergleich zu Giffords, nachgerade harmlose Schädelverletzung davontrug, nach wie vor ans Bett gefesselt. Seine Atmung arbeitet immer noch nicht richtig. Sein Vater, Christoph Koch, mag daher auch nur von kleinen Anzeichen einer Verbesserung sprechen.

Nachdenklich macht auch eine Reihe kleiner, kaum merklicher Widersprüche in der öffentlichen Berichterstattung. So ließ die New Yorker Senatorin Kirsten Gillibrand laut CNN verlauten: «Sie konnte absolut alles verstehen, was wir sagten». Als Ihr Ehemann sie aufforderte, seinen Ehering zu berühren, soll sie dies ebenfalls getan haben. Problematisch nur, dass der Schusskanal genau durch ihr Sprachzentrum verläuft. Wie also sollte sie diese Aufforderung verstanden haben, ohne sprachliches Umsetzungsvermögen? Ein weiter Punkt, der nachdenklich macht: Am 11. Januar titelte das Hamburger Abendblatt «Gifford kann nach Kopfschuss wieder selbständig atmen.» Erst drei Tage später, am 14. Januar, gab Ehemann Mark Kelly bekannt, als nächstes könne nun ihr Atmungsgerät entfernt werden. Kein Arzt würde eine Patienten mit selbständig funktionierender Atmung weitere drei Tage an einer künstlichen Lunge angeschlossen lassen.

Gäbe es wenigstens ein einziges Foto der Verletzten, mit großem Kopfverband, aber mit geöffneten Augen, aus denen Leben spricht, so wäre die Sache klar. Aber es gibt nichts, nicht den kleinsten Hinweis. Nur die Ärzte und US Politiker überschlagen sich fast täglich mit Lobeshymnen ob ihrer schnellen Genesung. Zwar ist bislang nichts von all dem beweisbar und es mag sein, dass der Verdacht unbegründet ist. Wenn jedoch in zwei Jahren die Meldung durch die Medien geistert, die ehemalige Abgeordnete Gifford sei bedauerlicherweiser verschieden, so sollte uns das aufhorchen lassen.

Über denkbonus

Politischer und religiöser Freidenker | Grobstofflich | Wer sein Bewußtsein erweitern will, muss zuerst welches besitzen
Dieser Beitrag wurde unter Gefahren im Alltag, Nachdenkliches, Politisches, Verschwörungstherorien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s