Bad Times For Imperialism

Allem Anschein nach vollzieht die Türkei gerade ein Kehrtwende von West nach Ost. Sollte dies eintreten, wären den Weltmachtsplänen Amerikanischer als auch Europäischer Eliten ein Riegel vorgeschoben

Bild: Vladimir Putin held talks at the Kremlin with President of Turkey Recep Tayyip Erdoğan, who is in Russia to take part in the opening ceremony of Moscow’s Cathedral Mosque following reconstruction / The Presidential Press and Information Office / kremlin.ru / CC BY 4.0

Bild: Vladimir Putin held talks at the Kremlin with President of Turkey Recep Tayyip Erdoğan, who is in Russia to take part in the opening ceremony of Moscow’s Cathedral Mosque following reconstruction / The Presidential Press and Information Office / kremlin.ru / CC BY 4.0

Nachdem sich der Nebel rund um den Putschversuch in der Türkei etwas gelegt hat, fördern die ersten Analysen Erstaunliches zu Tage. So wie es scheint, war der fehlgeschlagene Putsch nicht nur für Teile des türkischen Militär ein Desaster, sondern vor allem für die US- Außenpolitik. Begonnen hatte diese Entwicklung bereits mit dem Abschuss der russischen SU-24 durch eine türkische Rakete im vergangenen November. Dies war ein wichtiger Erfolg für die CIA, weil nun eine dauerhafte Eiszeit zwischen Russland und der Türkei sicher zementiert schien. Dachten sie. Aber dann entschuldigte sich Erdogan am 27. Juni bei den Russen für den Abschuss der Maschine, um die verfahrenen Beziehungen zu seinem nördlichen Nachbarn wieder in ruhigeres Fahrwasser zu steuern. Noch einen Tag zuvor hatte er eine Entschuldigung verweigert. Dann jedoch verkündete er überraschend: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Optimistisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Erdogan will sein Kurdenproblem nach Europa auslagern

Aus gutem Grund fordert Erdogan Visafreiheit für seine Türkischen Landsleute, auch wenn ihm diese egal sind. Aber Kurden in der Türkei sind ebenfalls Türken

Bild: kurds want peace turkey erdogan / AK Rockefeller / flickr / CC BY-SA 2.0

Bild: kurds want peace turkey erdogan / AK Rockefeller / flickr / CC BY-SA 2.0

Kommentar – Seit seiner ersten Amtszeit war Erdogan darum bemüht, die Türkei näher an Europa zu rücken. Der Türkei tat dies gut. Sie blühte wirtschaftlich auf durch die neuen, Europäischen Standards, was Erdogan fortan die Zustimmung seiner Landsleute und somit ein dauerhaftes Präsidentenamt eintrug. Sein Ziel war neben besseren Handelsbeziehungen zu Europa vor allem Visafreiheit für Türken und letztlich die Aufnahme in die Europäische Union. Es muss demütigend für Ihn gewesen sein, dass er sich von Europäischen Politikern eher stiefmütterlich behandeln und stattdessen mit einer ‚Privilegierten Partnerschaft‘ abspeisen lassen musste. Nun scheint es ganz so, als hätte sich die bisherige Zielsetzung Erdogans binnen der letzten fünf Jahre verschoben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Türkei- Konflikt, Terror | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wir tollen Europäer

Der Europäische Kulturgedanke, es gab ihn nie. Stattdessen 700 Jahre Plünderung, Unterwerfung und Mord, um unseren kulturellen Leitanspruch auf Kosten der Völker der südlichen Erdhalbkugel zu untermauern. Das rächt sich nun.

Was wäre, wenn Europa als Kontinent nördlich von Afrika von asiatischen Forschern ‚entdeckt‘ worden wäre? (Prof. Aram Ziai, Uni Hamburg)

Bildtitel: Der Gruß der primitiven Völker - Wikimedia Commons

Bildtitel: Der Gruß der primitiven Völker – Wikimedia Commons

Wir schreiben das Jahr 1492, als Kolumbus Amerika entdeckt. Vorher gab es diesen Kontinent nicht. Zu existieren begann er erst, nachdem ein Europäer seinen geweihten Fuß darauf gesetzt hatte. Dass dort schon seit dem Ende der letzten großen Eiszeit Siedler lebten, zählte nicht. Für die menschliche Zivilisation war Amerika erst gewonnen, nachdem feststand, dass es Europäer sein würden, die das Land beherrschen. Diese längst vergangene Episode beschreibt eindringlich den Zustand unserer Welt bis hin zum heutigen Tag. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auslaufmodelle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 14 Kommentare

TTIP aufgeflogen – Und nun?

Möglicherweise haben sich die Amerikaner mit TTIP das größte Eigentor ihrer Geschichte geschossen

sosKommentar – Der Versuch war gewagt. Mehr als 500 Millionen Europäer sollten in klandestinen Verhandlungen, für alle Zeiten in vertragliche Fesseln gebunden, den Sturz der fallenden Supermacht USA abfangen. Dass Europa dabei zerquetscht worden wäre, kam den Verantwortlichen in Washington dabei nur zu gelegen. Hätte eine komplett ausgeplünderte EU mit dauerhaft ruinierter Biosphäre doch nie wieder als ernstzunehmender Konkurrent in Richtung Moskau schielen können. Hatten diese Typen tatsächlich gedacht, dass dies in Zeiten von Wikileaks, Assange, Manning und Snowden nicht ans Licht kommen würde? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auslaufmodelle | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 15 Kommentare